Krems: Die Kunstmeile Krems eröffnete dieses Wochenende auch neue Ausstellungen im Forum Frohner und in der Kunsthalle Krems in der Dominikanerkirche.

Ich und Ichich. Adolf Frohner im Porträt im Forum Frohner: 26.05. bis 06.10.2019

Adolf Frohner präsentiert sich in seiner Malerei in unterschiedlichsten Rollen selbst und posierte darüber hinaus für zahlreiche befreundete Künstler/innen wie Peter Baum, Karl Anton Fleck, Didi Sattmann u.a. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl an Werken, in denen Adolf Frohner als Motiv zu sehen ist. Zur Eröffnung sprach Forum Frohner-Direktorin Elisabeth Voggeneder mit dem Künstler und Szenekenner Peter Baum über seine Begegnungen mit Adolf Frohner. Landtagspräsident Karl Wilfing eröffnete die Ausstellung offiziell. Außerdem wurde das Buch Werner Hofmann prospektiv präsentiert. Das Buch ist das Ergebnis des Symposiums zu Werner Hofmann, das letztes Jahr im Forum Frohner und im mumok und in Zusammenarbeit mit dem Forum Morgen stattgefunden hat. Die Herausgeberinnen Elisabeth Voggeneder und Brigitte Borchhardt-Birbaumer und mehrere Autor/innen – unter anderem Richard Kriesche und Matthias Boeckl – waren anwesend. Unter den Eröffnungsgästen fanden sich auch Erwin Pröll, Erich Grabner, Direktor Florian Steininger und die Künstler Didi Sattmann und Josef Trattner.

Im Bild v.l.n.r.: Erwin Krammer (Vizebürgermeister der Stadt Krems), Julia Flunger-Schulz (Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems), Peter Baum (Künstler der Ausstellung), Elisabeth Voggeneder (Direktorin des Forum Frohner), Karl Wilfing (Präsident des Niederösterreichischen Landtages), Joachim Rössl (Präsident der Adolf Frohner Privatstiftung), Erwin Pröll (Landeshauptmann von Niederösterreich a.D.), Brigitte Borchhardt-Birbaumer (Kunsthistorikerin), Reinhard Resch (Bürgermeister der Stadt Krems)

Im Bild von links: Erwin Krammer (Vizebürgermeister der Stadt Krems),Julia Flunger-Schulz (Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems), Peter Baum (Künstler der Ausstellung), Elisabeth Voggeneder (Direktorin des Forum Frohner), Karl Wilfing (Präsident des Niederösterreichischen Landtages), Joachim Rössl (Präsident der Adolf Frohner Privatstiftung), Erwin Pröll (Landeshauptmann von Niederösterreich a.D.), Brigitte Borchhardt-Birbaumer (Kunsthistorikerin), Reinhard Resch (Bürgermeister der Stadt Krems)

Josef Trattner. Donaus-Sofafahrt in der Kunsthalle Krems in der Dominikanerkirche: 26.05. bis 13.10.2019

Josef Trattner zeigt in der Dominikanerkirche eine installative Schaumstoffarbeit mit einem wasserblauen Schaumstoffkubus und einem Schaumstoffturm aus 250 roten und schwarzen Würfeln. Die Kirche wird zudem mit Live-Tonaufnahmen der Donau beschallt. Zur Eröffnung nahmen Kunsthallen-Direktor Florian Steininger und Josef Trattner auf seinem berühmten roten Schaumstoff-Sofa Platz, mit dem der Künstler quer durch Europa reist – wie im Gespräch zur Ausstellung berichtet wurde. Hermann Dikowitsch, Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich, eröffnete die Ausstellung. Die Eröffnung wurde mit einer Musikperformance von Burkhard Stangl (Gitarre), Isabelle Duthoit (Gesang), Angelica Castello (Klangkünstlerin), Cordula Bösze (Flöte) und Franz Hautzinger (Trompete) begleitet. Unter den Gästen fanden sich Joe Aichinger, Petra Breith, Doris Denk, Wolfang Denk, Erich Grabner, Albrecht Grossberger, Gregor Kremser, Wolfgang Krug, Armin Lausegger u.v.m.

Im Bild von links: Burkhard Stangl (Musiker, Gitarre), Isabelle Duthoit (Musikerin, Gesang), Angelica Castello (Klangkünstlerin), Josef Trattner Musiker, Trompete), Hermann Dikowitsch (Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich), Julia Flunger-Schulz (Geschäftsführerin Kunstmeile Krems), Florian Steininger (künstlerischer Direktor Kunsthalle Krems)

Informationen: Mag. Angelika Starkl, MAS, Presse und Kommunikation, Kunstmeile Krems Betriebs GmbH, Museumsplatz 5, 3500 Krems an der Donau, Fotos: APA – Peter Hautzinger und Ludwig Schedl, www.forum-frohner.at , www.kunstmeile.at