Rad-Paradies Niederösterreich: Optimierung des KTM-Radwegs

Mit seinen landschaftlichen Vorzügen, seiner abwechslungsreichen Topografie und seinem ansprechenden Streckennetz ist Niederösterreich ein Paradies für Radlerinnen und Radler. Die Kamp-Thaya-March Radroute (kurz: KTM) zählt zu den schönsten Radfernstrecken.

Insgesamt umfasst die Route rund 420 Kilometer. Entlang der Flüsse Kamp, Thaya und March gibt es außerdem zahlreiche kulturelle Ausflugsziele zu entdecken. Mit Unterstützung der ecoplus Regionalförderung wird der KTM-Radweg verbessert – die Maßnahmen reichen von der Trassenoptimierung über ein Leitsystem bis hin zur Umgestaltung von Rastplätzen.

 

„Als Rad-Destination ist Niederösterreich über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt. Von wesentlicher Bedeutung ist es daher in die Weiterentwicklung und Instandhaltung des Angebots zu investieren, um den hohen Qualitätsstandards auch weiterhin entsprechen zu können“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Pressefoto 1, v.l. ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger – Copyright: Daniel Hinterramskogler
Pressefoto 2, Kamp-Thaya-March Radroute – Copyright: Rupert Pressl

Kontakt
Mag. (FH) Markus Steinmaßl
Pressesprecher
ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
3100 St. Pölten, Österreich
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
Tel. +43 2742 9000-19619, Fax -19684
Mobil: +43 664 60119619
m.steinmassl@ecoplus.at