Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel steigt mit zwei Siegen im CEV Europacup in die nächste Runde auf

„Wir müssen nur zwei Sätze gewinnen, um im Heimmatch gegen Viking TIF Bergen in unserer Stadthalle in Zwettl in die nächste Runde des CEV Europacups aufzusteigen“, moderiert Manager und Hallensprecher Werner Hahn das Match an.

Gesagt-getan.
Die Nordmänner eröffnen mit der Grundsechs und einem Ass. Die zu Satzbeginn erarbeitete Führung kann bis zur Finalphase des Satzes gehalten werden und somit geht der 1.Satzgewinn an die Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel.
Motiviert und mit dem Ziel des Aufstiegs in die nächste Runde vor Augen legen die Nordmänner auch im 2. Satz vor. Akrobatischer Einsatz auf beiden Seiten bringt spannende Ballwechsel. Das heutige Spiel ist geprägt von starken Angriffen und gefühlvollen „Schupferln“ der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel zur richtigen Zeit.

Zu Satzende bei einem 10 Punkte Vorsprung holt Trainer Smejkal den jungen Waldviertler Aufspieler Christopher Hahn auf das Feld. Mit 12 Punkten Vorsprung gewinnen die Nordmänner den 2. Satz und lösen sich souverän das Ticket zum Aufstieg.
Nun ist trotz des schon eingefahrenen Erfolges weitere Konzentration gefragt, denn die Wikinger legen im 3. Satz einen Blitzstart hin. Die Nordmänner schaffen den Anschluss und übernehmen zeitweise. Doch sie lassen zu viele Chancen aus, spielen unkonzentriert und verlieren den 3. Satz, wie schon im gestrigen Match.

Ein taktischer Spielerwechsel im 4. Satz und frische Kräfte am Feld bringen die Führung der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel. Die Norweger kämpfen jedoch um jeden Punkt, finden zunehmend gut ins Spiel und können den Einstand bei 7:7 erreichen. Gerade in solchen Spielsituationen fehlt unseren Nordmännern einfach die so belebende Motivation durch das beste Publikum Österreichs, das aufgrund des Lockdowns leider nicht in gewohnter Weise anwesend sein darf und somit die Spieler der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel nicht anfeuern kann. Während die Norweger um den Satzausgleich kämpfen, versuchen die Nordmänner vergeblich den 4. Satz in der Finalphase zu ihren Gunsten zu drehen.

Die Norweger wollen mit einem Tagessieg im Gepäck nach der gestrigen Niederlage nach Hause fahren. Die Waldviertler wissen, dass sie in dem kurzen 5. Satz gleich von Beginn an punkten müssen und können das anfänglich auch umsetzen. Starke Blockleistung der Norweger, viele Eigenfehler der Heimmannschaft lassen aber die Wikinger aufholen, einen Ausgleich bei 10:10 einfahren und in Folge die Führung übernehmen. Bei dem megaspannenden Spielverlauf gelingt der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel mit einem Ass schließlich der Matchgewinn im 5. Satz.

Somit gehen die Waldviertler bei dieser ersten Begegnung im Rahmen des Europacups als zweifache Sieger hervor und stehen wohlverdient im Achtelfinale, wo nach derzeitigem Stand Halkbank Ankara der Gegner sein wird.

Stimmen zum Spiel:

MVP Daan Streutker: „Die ersten 2 Sätze spielten wir wirklich sehr gut, im 3. Satz kamen die Wikinger in einen Flow. Letztendich konnten wir aber das Spiel gewinnen. Der nächste Gegner im Achtelfinale wird eine große Herausforderung für uns.“

Manager Werner Hahn: „Super, dass wir beide Spiele gewonnen und das Achtelfinale erreicht haben. Jetzt heißt es fokussieren auf die nächsten Spiele. Wir haben bis Weihnachten einen dichten Spielplan.“

MVP Asmund Sunde: „Ich kam erst im Lauf des Spieles zum Einsatz und bin glücklich, so viel zum Ergebnis beigetragen zu haben. Wir haben gute Stimmung in der Mannschaft und fahren erhobenen Hauptes nach Hause.“

Teammanager Eivind Pettersen: „Wir haben es genossen, in der Stadthalle Zwettl zu spielen. Wir sind sehr froh, drei Sätze gewonnen zu haben. Wir möchten uns sehr herzlich für die ausgezeichnete Organisation bedanken und haben die Tage in Zwettl genossen.“

Union Raiffeisen Waldviertel gegen Viking TIF Bergen: 3:2 (25:17; 25:13; 23:25, 23:25, 16:14)

MAN of the Match

Zu den besten Männern am Platz wurden auf der Seite der Nordmänner Streutker Daan und bei den Norwegern Asmund Sunde gewählt. Herzliche Gratulation an beide Spieler.

Zahlen und Fakten:

URW Waldviertel Viking TIF Bergen
Gesamtpunkte 112 94
Blockpunkte 11 10
Servicepunkte 11 2
Perfekte Annahme in % 39 17

Scorer
URW Waldviertel Viking TIF Bergen
Streutker 23 Bjelland E. 19
Taylor-Parks 14 Ekeland 11

Spieltermine:

URW vs. VCA Amstetten: AVL, Samstag, 11.12.21, 19.00 Uhr
Calcit Kamnik vs URW: MEVZA, Dienstag, 14.12.21 20.00 Uhr
URW vs. SK Zadruga Aich/Dob: MEVZA, Freitag,17.12.21 20.00 Uhr

Mit sportlichen Grüßen
Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel
Office
+43 676 33 64 805

www.volleyball-waldviertel.at

office@volleyball-waldviertel.at