LR Teschl-Hofmeister: 25-jähriges Bestehen bringt Auftakt für Umbau

Bezirk Gmünd – Weitra: Seit dem Jahr 1993 besteht das Pflege- und Betreuungszentrum in Weitra. Nach einer Erweiterung im Jahr 2003 bietet das Haus derzeit in drei großen Wohnbereichen 110 Pflege- und Betreuungsplätze. „Künftig wird es in Umsetzung unseres Innovationsprojektes insgesamt neun kleinere gemütliche Wohngruppen für die Bewohnerinnen und Bewohner geben. Wir stellen als Land Niederösterreich für diesen Umbau 4,5 Millionen Euro zur Verfügung“, so Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zu den weiteren Vorhaben in Weitra anlässlich des 25 Jahr-Jubiläums des NÖ Pflege- und Betreuungszentrums, welches kürzlich gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen und der lokalen Bevölkerung festlich begangen wurde. Präsentiert wurden aus diesem Anlass auch die Umbaupläne für die neuen Wohngruppen. Davon werden eine im Erdgeschoss und je 4 Gruppen im ersten und zweiten Obergeschoss entstehen.

„Die Betreuung in wohnlichen Gruppen verfolgt das Ziel, Menschen bis ins hohe Alter ein weitgehend selbstbestimmtes und selbstgestaltetes Leben zu ermöglichen. Alltagsorientierung und ein gewohnter Tagesrhythmus stehen dabei im Vordergrund. Die Architektur soll vor allem Leben in Gemeinschaft und Leben in Privatheit unterstützen. Damit schaffen wir für die betreuten Menschen mehr Wohn- und Lebensqualität“, so Teschl-Hofmeister abschließend.

NÖ Pflege- und Betreuungszentrums Weitra

NÖ Pflege- und Betreuungszentrums Weitra

Informationen: Mag. (FH) Dieter Kraus, Pressesprecher – Büro Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, 3109 St. Pölten. Fotos: PBZ Weitra

NÖ Pflege- und Betreuungszentrums Weitra

Im Bild: Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister bei der Präsentation der Umbaupläne und 25-Jahr-Feier des Pflege- und Betreuungszentrums Weitra