Gmünd: Am 19.05.2017 um 23:45 Uhr lenkte ein 20-Jähriger aus Waldenstein seinen PKW von der Bahnhofstraße kommend in Fahrtrichtung Schremser Straße.

Durch die Streife Gmünd Verkehr wurde im Zuge eines Alkohol- und Drogenschwerpunktes versucht, den angeführten PKW auf Höhe der BH Gmünd im Rahmen einer Standkontrolle anzuhalten.

Da dieser der Anhaltung nicht Folge leistete, wurde er in weiterer Folge in 3950 Gmünd, Schremser Straße mittels Blaulicht und Folgetonhorn angehalten. Ein durchgeführter Alkomattest an Ort und Stelle ergab 0,30 mg/l.

Im Zuge der AH gab der 20-Jährige gegenüber den beiden Beamten nach mehrmaliger Aufforderung freiwillig das angeführte Suchtmittel heraus. Es handelte sich um zwei Monogripsäckchen mit etwa 1,8 Gramm Cannabiskraut.

Aufbewahrt wurden die suchtmittelverdächtigen Substanzen im Rucksack des Verdächtigen.
Die suchtmittelverdächtigen Substanzen wurden vorläufig sichergestellt.
Abschlussbericht ergeht an die StA Krems an der Donau.

Informationen: Alois Strondl, CI, BPK-Gmünd