Heinrichs – Weitra: Ein 58-Jähriger lenkte am 20.02.2018 gegen 14:00 Uhr einen Postbus auf der L71 von Heinrichs in Richtung Weitra. Besetzt war der Bus mit 17 jugendlichen Schülern sowie einem erwachsenen Fahrgast.

Bei Strkm. 22,400 bei der Abfahrt des sogenannten „Böhmberges“, kam der Postbus auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen. Der Bus kam vor einer Böschung im Bereich der Gegenfahrbahn zum Stillstand, konnte aber nicht mehr selbständig wegfahren.

Der Bus musste durch die FF Weitra geborgen werden, dabei wurde die L71 für ca. 15 Minuten total gesperrt.

Insgesamt wurden 12 Schüler durch die FF Weitra zum Busbahnhof in Weitra sowie 3 Personen nach St. Martin und Harmanschlag gebracht. 3 weitere Personen konnten durch ihre Eltern direkt vom Vorfallsort abgeholt werden.

Insgesamt standen bei der FF Weitra 9 Einsatzkräfte mit 4 Fahrzeugen im Einsatz. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Informationen:
Manfred Huber, BezInsp
Bezirkspolizeikommando Gmünd