Schrems: Bisher unbekannte Täter schlichen sich im Zeitraum vom 14.09.2017 bis 16.09.2017, 18:00 Uhr in das Einfamilienhaus einer 68-jr. Pensionistin in Schrems und stahlen aus einer Kommode im Schlafzimmer, aus einer unversperrten Stahlkassette (Geldkassette) insgesamt 4 Golddukaten und eine rote, mit rotem Samt ausgekleidete Schmuckkassette aus Kunststoff in der Größe von ca. 30cm Länge x 25 cm Breite x 20 cm Höhe mit Goldschmuck.

Die Beute: * 1 Golddukaten Durchmesser ca. 3,5 bis 4 cm, * 3 Golddukaten Durchmesser ca. 2 cm, * 1 Perlenhalskette, * 1 Perlenarmband, * 1 Goldring mit Perle, * 2 Eheringe ohne Inschrift, * 8 Halsketten, * 3 Halsketten mit Kreuz, * 1 Ring mit eingefasstem Dukaten, * 1 Ring mit dunklem Stein, * 2 Vorsteckringe ca. 3-5 mm Breite, * 1 Ring mit 3 verschiedenen Steinen in der Farbe rosa, grün blau, * 1 Halskette mit drei verschiedenen Steinen in der Farbe rosa, grün blau, * 1 Ohrgehänge mit drei verschiedenen Steinen in den Farben rosa, grün, blau, * 1 Ring mit ca 1,5 cm Breite, * 1 Elfenbein-Halskette, * 1 RingRing mit Rauchtopas, * 1 Armband Armband mit Tigerauge, * 3 Armreifen Durchmesser ca. 8 cm mit Golddukaten behängt, * 1 Armreifen aus Weißgold und Rotgold,* 1 Herrenhalskette – Panzerkette, * 1 Herrenarmband – Panzerkette, * 1 Trachtenkette in Altsilber, * 1 Ohrringe aus Altsilber, * 2 Keramikanhänger, handbemalt in Gold gefasst, * 1 Armband aus Keramik handbemalt in Gold gefasst ca 6 cm Durchmesser (dehnbar), * 1 Ehering – Rot und Weißgold.

Informationen:
Alois Strondl, CI
BPK-Gmünd