Hoheneich: Am 25.12.2017, gegen 22:20 Uhr, brach in einem Einfamilienhaus in der Steingasse in der Küche einer Mansardenwohnung, auf einer in der Ecke abgestellten Kommode ein Kleinbrand aus. Auf dieser befand sich ein Radiogerät und ein Weihnachtsgesteck.

Der Brand wurde durch den Sohn entdeckt und auch in Folge gelöscht. Der Einsatz einer Feuerwehr war nicht notwendig.

Für die Brandursachenermittlung wurde am 26.12.2017 der Bezirksbrandermittler der PI Heidenreichstein angefordert. Die Brandursachenermittlung ergab, dass die Brandentstehung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch das vor dem Brand in Betrieb gewesene Radiogerät ausgelöst wurde.

Diese Annahme deckte sich mit dem Brandverlauf und des Standortes des Elektrogerätes.

Die Höhe des Sachschadens ist zur Zeit nicht bekannt; eine Feuerversicherung besteht.

Bei dem Kleinbrand wurden keine Personen verletzt.

Informationen:
Manfred Huber, BezInsp
Bezirkspolizeikommando Gmünd