Heidenreichstein-Wolfsegg: Am 07.04.2018 gegen 10.50 Uhr brach im Dachstuhl eines Wohnhauses in Wolfsegg, Gemeinde Heidenreichstein, ein Brand aus.

Der Brand konnte von insgesamt 9 Feuerwehren mit 77 Einsatzkräften unter Beiziehung einer Drehleiter gegen 13.30 Uhr gelöscht werden.

Am 12.04.2018 wurde durch einen Brandsachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung NÖ die Brandursache ermittelt.

Auf dem Dach des Wohnhauses war eine Solar Thermi Anlage montiert, welche seit mehreren Wochen aufgrund von Druckverlust außer Betrieb war. Aufgrund der Sonneneinstrahlung und der abgeschalteten Umwälzpumpe kam es im Kasten der Solaranlage zu einem Hitzestau.

Durch die eng an den Holzkasten anliegenden Kupferrohre hat sich dieser Holzkasten letztendlich entzündet, weil durch die Stagnation im Wärmekreislauf Temperaturen von ca 200 Grad entstehen.

Durch die jahrelange thermische Aufbereitung des Holzes im Holzkasten der Solar Thermi Anlage kann die Zündtemperatur des Holzes auf etwa 120 Grad gesenkt werden.

Durch den Brand entstand ein Schaden in der Höhe von etwa 100.000 Euro welcher versicherungsmäßig gedeckt ist.

Informationen:
Alois Strondl
Chefinspektor
BPK Gmünd