Schrems: Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März spielt der Filmclub Schrems am Donnerstag, 5. März, die Komödie „Jahrhundertfrauen“ des US-amerikanischen Regisseurs Mike Mills.

Gespielt wird wie immer im GEA Hotel zur Sonne am Schremser Stadtplatz um 19 Uhr, Eintritt ist 5 Euro bzw. 7 Euro.

„Jahrhundertfrauen“ spielt im Kalifornien Ende der 1970-er Jahre. Eine wilde, inspirierende Zeit der kulturellen Umbrüche, Freiheit liegt in der Luft. Dorothea Fields, eine energische und selbstbewusste Frau Mitte 50, erzieht ihren Sohn Jamie ohne den Vater. Dorothea setzt dahingegen auf die Hilfe zweier junger Frauen, die mit im Haus der Fields wohnen. Da ist zum einen Jamies beste Freundin, die 17-Jährige Julie, die hier einen Zufluchtsort vor eigenen Problemen gefunden hat, und zum anderen die in der Kunst- und Punkszene aktive Mieterin Abbie, die auch erst Mitte 20 ist. Gemeinsamen wollen die drei Frauen, Jamie zu einem „guten Mann“ machen – ein Unterfangen, dass unter anderem dadurch kompliziert wird, dass der Junge ziemlich schlimm in Julie verschossen ist…

„Ein erfrischender Kinofilm, der oft zum herzhaften Lachen einlädt. Gleichzeitig zeigt er drei ganz unterschiedliche Frauenfiguren, die auf ihre Art alle ein Vorbild sein können. Der 8. März ist ein wichtiger Tag für alle, die sich nach Selbstbestimmung und einem Leben frei von Geschlechterklischees sehnen – für alle Frauen, aber auch für Männer!“, so Filmclub-Obmann Raphael Kößl.

www.gea.at  Fotos: Einhorn Film