Gmünd: Am 14. Oktober 2017 startet das Rote Kreuz wieder einen Rettungssanitäterkurs. Die Kurstermine finden an verschiedenen Dienststellen im Waldviertel vorwiegend am Wochenende statt.

Der Weg zum Rettungssanitäter ist gar nicht so schwer, wie man oft zu denken glaubt.

Die Ausbildung ist in einen theoretischen (100 Stunden) und einen praktischen Teil (160 Stunden) gegliedert. In den diversen Kapiteln wird man bereits vor der Praxis Schritt für Schritt an die Materie herangeführt. Im Unterreicht werden Ihnen alle nötigen Fähigkeiten sowie der richtige Umgang mit Patienten und Materialien vermittelt.

Nach einer Zwischenprüfung kann bereits parallel mit der praktischen Ausbildung begonnen werden. Dabei begleitet man als Einschulungssanitäter eine bereits ausgebildete, erfahrene Mannschaft.

Nach Beendigung der theoretischen Ausbildung und der Absolvierung von 30 Einsätzen in mindestens 160 Praxisstunden kann zur Abschlussprüfung angetreten werden.

Der Theoriekurs findet an acht Wochenenden von 14. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018 statt, für 7. April 2018 ist die Abschlussprüfung geplant.

Am 18. September um 19:30 Uhr findet im Rot-Kreuz-Haus Gmünd ein Infoabend für Interessenten statt.

Und übrigens: die Rettungssanitäterausbildung ist staatlich anerkannt und in ganz Österreich gültig.

Informationen:
Rotes Kreuz Gmünd
http://www.roteskreuz.at/noe/dienststellen/gmuend/