Gmünd: Das Südböhmische Kreisamt stellt in Kooperation mit der Stadtgemeinde Gmünd und dem Kulturverein ÜBERGÄNGE PRECHODY am Montag, 04.12.2017 um 18:00 im Palmenhaus Gmünd seine Kulturorganisationen vor.

Die Region Südböhmen ist mittlerweile ein weltbekanntes Markenzeichen geworden. Es sind vor allem die historischen Städte, die Museen und das reichhaltige Kulturleben, die jedes Jahr hundertausende Gäste in unsere Nachbarregion ziehen.

Erstmals im Waldviertel kann man nun einen Einblick in die Kulturorganisationen des südböhmischen Kreisamts erhalten, die Ausstellung besichtigen und im Rahmen einer gemütlichen Präsentationsveranstaltung einen Eindruck von den hochkarätigen Organisationen erhalten. Diese Veranstaltung ist auch eine große Chance für heimische Kulturanbieter an einem Abend mit den Vertretern der einzelnen Institutionen persönlich in Kontakt zu treten und eventuell Kooperationen für die Zukunft anzudenken.

Folgende Kulturinstitutionen, die direkt vom Kreis Südböhmen verwaltet werden, präsentieren sich:
· Aleš Galerie, Hluboká n.V.
· Mittelböhmisches Museum, Strakonice
· Museum Jindrichùv Hradec
· Museum Prachaticé
· Theater Oskara Nedbala, Tábor
· Regionalmuseum Ceský Krumlov
· Práchenské Museum, Písek
· Südböhmische Philharmonie
· Südböhmische wissenschaftliche Bibliothek, Budweis
· Südböhmisches Museum Budweis mit seinen Zweigstellen
· Südböhmische Zoologische Garten, Hluboká n.V.
· Sternwarte und Planetarium, Budweis u. Aussichtsturm Klet

Dazu gibt es Musik aus der Nachbarregion, Kostproben der Böhmischen Küche und Getränke, wobei natürlich Kofola und Budweiser Bier nicht fehlen dürfen.

Die Informationsausstellung zu diesem Thema ist dann ab 05.12.2017 bis Ende des Jahres im Foyer der Stadtgemeinde Gmünd zu sehen.

Informationen-Fotos:
Temper-Samhaber
Agentur für Regionalentwicklung
3970 Weitra, Rathausplatz 4
Homeoffice: 3971 Harmanschlag 38
office@ild.cc
sam@ild.cc
+43(0)664 150 5348
www.ild.cc