Heidenreichstein: Ein vielfältiges Programm wurde auch heuer wieder geboten.

Martin Peichl las aus seinem Buch „Wie man Dinge repariert“ und brachte auch einige seiner Bierdeckelgedichte mit.

Sehenswert waren die Gemälde der international anerkannten Künstlerin Aikaterini Teresidi, die eigens aus Wien kam und im Museum Kleinpertholz/Heidenreichstein ausstellte.

Beeindruckend und hochkarätig waren die Fotos des Fotoclubs Heidenreichstein. Neben Landschaftsfotos wurden auch Makroaufnahmen in höchster Qualität gezeigt.

Der Verein „Bambakids- Wir für Kinder Kenias“ sorgte für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste. In der Burg fanden drei Führungen, darunter eine Kinderführung statt und Logo und Dachmarke Heidenriechstein wurden präsentiert.

Im Bild: Aikaterini Teresidi, Martin Peichl, Präsident Hebert Dietrich und die Mitglieder des Fotoclubs Heidenreichstein, Hans Pichler und Organisatorin Margit Weikartschläger

Informationen-Foto: Margit Weikartschläger MA BEd, Vizebürgermeisterin, Stadtgemeinde Heidenreichstein, www.heidenreichstein.gv.at , www.waldviertelnord.at