Weitra: Das Museum Alte Textilfabrik in Weitra widmet sich heuer mit seiner Sonderausstellung den gesellschaftlichen Umbrüchen und der Mode der 60-er Jahre.

„Wir müssen unweigerlich schmunzeln, wenn wir uns die Modezeitschriften von 1968 ansehen. Miniröcke, Strickkleider, bunte Stoffe mit großen Mustern. Vieles kommt uns heute skurril vor, vieles aber erstaunlich aktuell und gegenwärtig. Die Rebellion einer jungen Generation gegen die biedere Welt der Eltern drückte sich vor 50 Jahren vor allem in der Musik und in der Mode aus. In unserem Museum wollen wir die Mode in ihren gesellschaftlichen Zusammenhang stellen und die damalige Aufbruchstimmung wieder spürbar machen. Visionen einer friedlichen Welt die von der Liebe bestimmt ist, sind wohl auch heute angesagt!“ meint Museumsleiterin Brigitte Temper-Samhaber, die sich auf die Einrichtung der Ausstellung und auf zahlreichen Besuch freut.

„Das Museum Alte Textilfabrik ist nach mehreren Jahren Dornröschenschlaf wieder ein lebendiger Ort geworden, wie die steigenden Besucherzahlen und die vielen Aktivitäten zeigen. Die Gemeinde unterstützt es gerne, weil gerade die Textilgeschichte in unserer Region von zentraler Bedeutung ist. Die 60er Jahre interessieren mich auch persönlich, obwohl ich sie nicht selbst erlebt habe. Vielleicht finde ich im Kleiderschrank meiner Mutter auch noch etwas…“ meint Vizebürgermeisterin und Kulturstadträtin Petra Zimmermann-Moser.

Bis zur Eröffnung im Mai steht allerdings noch jede Menge Arbeit bevor, denn neben der Sonderausstellung soll auch die Neugestaltung des gesamten Museums wieder einen großen Schritt vorankommen. Dabei werden in den oberen Ausstellungräumlichkeiten Einbauten entfernt, der Raum wieder heller und die Ausstellung klarer und zeitgemäßer gestaltet.

Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen gelegt und die Kooperation mit Schulen angestrebt. Das MUSEUM ALTE TEXTILFABRIK soll eine wichtige Ergänzung des Werk-, Geografie- und Sozialkundeunterricht bilden können.

Öffnungszeiten: ab 01. Mai 2018; jeden Fr. 13:00 bis 18:00 Uhr; Sa., So und Feiertag: 10:00 bis 18:00 Uhr

Informationen-Foto:
Museum „Alte Textilfabrik“
In der Brühl 13
3970 Weitra

ILD Temper-Samhaber KG
Agentur für Regionalentwicklung
3970 Weitra, Rathausplatz 4
Heimbüro: 3971 St. Martin, Harmanschlag 38
www.ild.cc