Gmünd: Eine App zur Darstellung von Häusern hat der Einpersonenunternehmer Klaus Rosenstingl in Gmünd im Waldviertel entwickelt.

Mit dieser App kann er am vorgesehenen Bauplatz das neue Haus virtuell errichten und auch begehen. Beim riz up Creative Business Award 2021 hat diese Entwicklung eine Anerkennung in der Kategorie Creative Business erhalten.

„Auf die Idee zu dieser App bin ich nach einem Seminar auf der TU Wien gekommen, das sich mit dieser Technologie befasst hatte. Vorher konnte man zwar Pläne zeichnen und Musterhäuser besuchen, wie sich aber das Haus am realen Bauplatz darstellen würde, wusste man nicht“, erklärt Rosenstingl. Bei seiner App hingegen, die auf so gut wie jedem handelsüblichen Smartphone und Tablet laufen kann, ist es möglich, das Wunschhaus zu begehen, aus den Fenstern zu blicken und sofort planerische Änderungen vorzunehmen.

Derzeit ist diese App in der Markteinführung bereits mit individuell geladenen Hausplänen. Als Kunden nennt Rosenstingl Architekten, Fertighausbauer, Makler und Häuslbauer.

Das Kerngeschäft von Rosenstingl mit seiner Firma „Werbemotor.at“ ist das Erstellen von Webseiten für Firmen und Privatpersonen. Die Kunden kommen aus Niederösterreich mit dem Schwerpunkt Waldviertel.
Werbemotor.at