Eisgarn:Die Ortsdurchfahrt von Eisgarn im Zuge der Landesstraße B 5 wird teilweise erneuert. LAbg. Margit Göll nahm am 4. Mai 2018 den Baubeginn für die Bauarbeiten an der Landesstraße B 5 in Eisgarn vor.

* Ausgangssituation:
Auf Grund der schadhaften Fahrbahn entsprach die Landesstraße L 5 im nördlichen Ortsbereich von Eisgarn (km 31,9 bis 32,520) nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen.

Die Planung des Straßenbauprojektes erfolgte durch den NÖ Straßendienst (NÖ Straßenbauabteilung 8, Waidhofen/Thaya) unter Einbeziehung der Marktgemeinde Eisgarn.
Zielsetzung ist es, neben der Fahrbahninstandsetzung auch teilweise die Nebenflächen zu erneuern.
Nach den Einbautenverlegungen durch die Marktgemeinde Eisgarn beginnen nun die Sanierungsarbeiten der Landesstraße B 5.

* Ausführung:
Auf eine Gesamtlänge von rund 620 m wird der gesamte Unterbau der Landesstraße B 5 erneuert und die Straßenkonstruktion neu hergestellt.
Die Fahrbahn der Landesstraße B 5 wird entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und örtlichen Verhältnissen mit einer Breite von 6,0 m ausgeführt.
Zur Verbesserung der Linien- und Wasserführung werden auf einer Länge von rund 400 m Hoch- und Schrägbordsteine sowie Regeneinläufen für die Fahrbahnentwässerung neu versetzt.
Rund 1.300 m² Gehsteige und Nebenflächen werden saniert.
Im Zuge der Straßenbauarbeiten soll auch die Lichtwellenleiterverkabelung mit verlegt.
Rund 200 m² Grünflächen sorgen in Zukunft für ein natürliches Erscheinungsbild der Ortsdurchfahrt.
Die Arbeiten werden mit Genehmigung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko von der Straßenmeisterei Dobersberg mit Baufirmen der Region in einer Bauzeit von rund 4 Monaten durchgeführt.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 480.000 Euro wobei rund 400.000 Euro auf das Land NÖ und rund 80.000 Euro auf die Gemeinde Eisgarn entfallen.

* Verkehrsbehinderungen:
Um den Verkehr an der Kreuzung B 5 / L 63 weitestgehend aufrecht zu erhalten, werden die Erdbauarbeiten in zwei Abschnitten durchgeführt.
Die Umleitung für den ersten Abschnitt erfolgt von Heidenreichstein über Eggern nach Eisgarn und umgekehrt.
Die Umleitung für den zweiten Abschnitt erfolgt von Grametten kommend über Reitzenschlag und Litschau nach Eisgarn und umgekehrt.

Zahlen Fakten Daten:
Gesamtlänge: – 620 m
Fläche der Fahrbahn – 4.200 m²
Fahrbahnbreite: – 6,0 m
Randsteine – 400 lfm
Gehsteige und Nebenflächen – 1.300 m²
Grünflächen – 200 m²
Bauzeit: Ende April bis Mitte August 2018
Bau – Straßenmeisterei Dobersberg mit Bau- und Lieferfirmen der Region

Der NÖ Straßendienst und die Gemeinde Eisgarn ersucht die AnrainerInnen und die VerkehrsteilnehmerInnen um ihr Verständnis während der Bauarbeiten.

Informationen-Foto: Ing. Markus Hahn, Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Abteilung Allgemeiner Straßendienst, Bürgerinformation