Gmünd: 24 Rot-Kreuz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bezirksstellen Allentsteig, Gmünd, Litschau, Waidhofen/Thaya, Weitra und Zwettl absolvierten im Rot-Kreuz-Haus Gmünd ihre Rettungssanitäterprüfung.

Neben 23 Zivildienstleistenden, die seit April 2019 ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter in Gmünd absolvierten, trat auch eine freiwillige Mitarbeiterin zur Abschlussprüfung an.

Die Prüflinge müssten ihr Wissen und praktisches Können an fünf Prüfungsstationen unter Beweis stellen. Diese waren Versorgung eines verunfallten Motorradfahrers, Reanimation, Gerätelehre, Großunfallwesen und ein ärztliches Fachgespräch.

Die Prüfungskommission – bestehend aus Dr. Christoph Preißl (Vorsitz), Wolfgang Kasses, Erich Schandl, Mario Schwarzinger, Hannes Stoiffel, Heimo Strasser sowie Harald Fischer von der Landesverbandszentrale und Werner Schlögl von der NÖ Landesregierung – konnte sich vom hohen Wissensstand der Teilnehmerinnen und Teilnehmer überzeugen.

Die TeilnehmerInnen waren:

– Nico Hübsch und Lorenz Mühlbacher (beide Bezirksstelle Allentsteig)
– Fabian Ableidinger, Philip Layr, Stefan Loishandl, Marcel Mader und David Mathuber (alle Bezirksstelle Gmünd)
– Kevin Riener und Bastian Zierlinger (beide Bezirksstelle Litschau)
– Sebastian Allram, Daniel Altrichter, Matej Dzema, Lukas Neuburger und Niklas Pany (alle Bezirksstelle Waidhofen/Thaya)
– Sandra Hentsch, Tobias Kuttner und Marcel Trötzmüller (alle Bezirksstelle Weitra)
– Michael Koppensteiner, Tobias Krenn, Raphael Rössl, Elemer Szigetvari, Lukas Weber, Christoph Welser und Sebastian Zhanel (alle Bezirksstelle Zwettl)

Am 26. Oktober beginnt in Gmünd der nächste Rettungssanitäterkurs, der berufsbegleitend geführt wird.

Das Foto zeigt die Mitglieder der Prüfungskommission und die PrüfungskandidatInnen.

Informationen-Foto: Markus Hobiger, Bezirksstellengeschäftsführer Bezirksstelle Gmünd , ÖRK, Weitraer Straße 54, 3950 Gmünd, Österreich, http://www.rk.gmuend.at