Karlstift: Am 27.01.2017 um 11 Uhr nahm ein 10-jr. Volksschüler aus Groß Gerungs im Rahmen einer Sportveranstaltung der Volksschule Groß Gerungs, am Schitag auf den Aichelbergliften unter der Aufsicht einer ausgebildeten Begleitschilehrerin teil.

Gegen 10:30 Uhr blieb er beim Aussteigen des Schleppliftes am Schleppliftbügel hängen und wurde in Richtung Rampe weitergezogen. Er wollte nach rechts ausweichen und prallte dabei seitlich gegen das Holzgerüst der Rampe. Unmittelbar danach wurde der Schlepplift vom Liftwart durch betätigen der Nottaste angehalten.

Der Schüler wurde von der an der Unfallstelle anwesenden freiwilligen Begleitperson erstversorgt. Wegen Schmerzen im rechten Bein wurde er mit dem Schido zur Talstation transportiert. Der Schüler erlitt einen Waden.- und Schienbeinbruch am rechten Unterschenkel.

Die Lehrerin befand sich während des Unfalls vorschriftsmäßig als letzte Person der Schigruppe noch auf der Liftspur und konnte die Ausstiegsstelle zu diesem Zeitpunkt nicht einsehen.

Über den genauen Unfallhergang werden weitere Erhebungen durchgeführt und mit Abschlussbericht an die StA Krems angezeigt.

Informationen: Alois Strondl, CI, BPK-Gmünd