Eisgarn: Der 61-jr. Geschäftsführer der Fa. Arnhof GmbH am Kreuzbergweg in Eisgarn war am 29. Jänner 2018 um 08.45 Uhr alleine auf dem Firmenareal mit Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an einem Mähdrescher der Marke Claas 650 Lexion beschäftigt.

Durch Unachtsamkeit geriet er gegen 08:45 Uhr mit seiner rechten Hand zwischen einen Keilriemen und einer Umlenkrolle. Dadurch wurden vom Ringfinger das 1. Glied und vom kleinen Finger die Fingerkuppe abgetrennt.

Nach Erstversorgungen durch den Notarzt wurde der Verletzte mit dem RTW des Roten Kreuzes Litschau in das LKH Horn gebracht und stationär aufgenommen.

Das Fingerglied konnte nicht mehr angenäht werden. Fremdverschulden liegt nicht vor und es gibt keine Zeugen des Vorfalles.

Die Angehörigen wurden verständigt.

Informationen:
Manfred Huber, BezInsp
Bezirkspolizeikommando Gmünd