Schrems: Am 30.08.2017 um 03:25 Uhr erstattete ein 38-jr. Sicherheitsbediensteter aus Unserfrau über Notruf die Anzeige, dass er soeben bei seinem Rundgang am Industriegelände in Schrems-Kottinghörmanns von einem unbekannten Täter von hinten zu Boden gestoßen worden sei, damit dieser die Flucht ergreifen konnte.

Der Sicherheitsbedienstete wurde bei diesem Vorfall unbestimmten Grades verletzt und hat sich selbständig zu einem Arzt begeben.

Eine örtliche Fahndung unter Beiziehung von Diensthunden der DHI Echsenbach verlief negativ. Auch konnten bis dato keine Eigentumsdelikte im Bereich der Industriezone Schrems festgestellt werden, höchstwahrscheinlich wurde der unbekannte Täter vor der Ausführung seiner Tat vom Sicherheitsbediensteten überrascht.

Ein Abschlussbericht ergeht an die Staatsanwaltschaft Krems/Donau.

Informationen.
Alois Strondl, CI
BPK-Gmünd