Schrems: Am 30. Oktober fand im GEA Hotel zur Sonne der erste Stammtisch für Steuergerechtigkeit statt. Dem Vernetzungsaufruf der Waldviertler Werkstätten rund um Heini Staudinger folgten rund 30 UnternehmerInnen aus ganz Niederösterreich und Wien.

„So wie es die Lobbyisten in der Auto- der Finanzindustrie gibt, genauso braucht es Menschen, die Druck dafür machen, dass unser gesellschaftliches Zusammenleben gelingt! Deswegen sind wir hier: um Sorge für eine gelingende Gesellschaft zu tragen.“ Mit diesem Statement eröffnete Staudinger den 1. Stammtisch für Steuergerechtigkeit. Der Geschäftsführer der Waldviertler Werkstätten will durch die Vernetzung mit Mitunternehmern und anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren dem Mitte September ins Leben gerufenen Steuerboykott weiterhin Nachdruck verleihen.

Zur Erinnerung: Weil Internetkonzerne wie Alibaba für Pakete, die sie in die EU schicken, bis zum Rechnungspreis von 22 Euro nicht einmal die Mehrwertsteuer abführen müssen, wird das im GEA Hotel zur Sonne nun auch nicht mehr gemacht. Ein Protest, der dazu führen soll, diese seit 25 Jahren bestehende Ungerechtigkeit zu beseitigen.

Die TeilnehmerInnen, unter ihnen Gastronomen von Wien über Wieselburg und Scheibbs, erarbeiteten in dem rund dreistündigen Treffen erste Schritte einer gemeinsamen Kampagne. „Die Zahl 21,99 (Anm.: jener Betrag, bis zu dem Internetkonzerne aus dem EU-Ausland von der Mehrwertsteuer befreit sind) sollten wir in den Mittelpunkt unseres Außenauftritts stellen“, so einer der Teilnehmer. Außerdem wurde auch über einige Punkte eines Forderungskatalogs an die zukünftige Bundesregierung beraten – darunter eine wirksame Unterbindung der Mehrwertsteuerbefreiung für Internetkonzerne und einer Reduktion der Abgabenlast auf niedrige Arbeitseinkommen.
„Es geht uns um bei unserem Steuerboykott nicht um den eigenen Vorteil, sondern das größere Ganze: Gesetze, die Gerechtigkeit und das gute Leben befördern!“, so Staudinger. Die gegenwärtige Gesetzeslage begünstige das genaue Gegenteil.

Der nächste Stammtisch für Steuergerechtigkeit wurde für 27. November, 19 Uhr, im GEA Hotel zur Sonne am Schremser Stadtplatz terminisiert. Bis dahin will die Gruppe der UnternehmerInnen weiter wachsen und schon erstes Kampagnenmaterial erstellt haben.

Nähere Infos unter: akademie@gea.at