Litschau: Im Theater- und Feriendorf Königsleitn in Litschau wird die ehemalige Tennishalle zu einem Proberaum für Kunstschaffende und Veranstaltungsort umgebaut.

Das Angebot richtet sich zum einen an die regionale Bevölkerung, bietet aber zum anderen auch eine Bereicherung für den Tourismus. So können Theater-Workshops für Schulklassen, Jugend- und Feriengruppen bis hin zu Firmenevents ebenso stattfinden, wie Proben von Profi- und Laientheatergruppen, Präsentationen oder Veranstaltungen. „Mit der Umgestaltung zum Probe- und Veranstaltungshaus werden einerseits Arbeitsräume für kreative Menschen geschaffen und andererseits wird durch den neuen Veranstaltungsort das touristische Angebot in der Region sinnvoll ergänzt“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

(11.Oktober 2021) – Auf einer Gesamtfläche von ca. 2.100 m² entstehen im Theater- und Feriendorf Königsleitn in Litschau im Bezirk Gmünd Probe- und Veranstaltungsräume auf dem ehemaligen Sportareal. Der Probebereich wird bis zu vier große Räume mit einer Kapazität von jeweils bis zu 30 Personen umfassen. Durch die flexible räumliche Gestaltung und die bereitgestellte Infrastruktur bietet die Halle außerdem die Möglichkeit Veranstaltungen für bis zu 1.000 Personen abzuhalten. Auf die Akustik und die Beleuchtung der Räume wird dabei besonders großer Wert gelegt. Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger erläutert: „Ein Veranstaltungsort wie dieser setzt wertvolle Impulse für die touristische Entwicklung und leistet einen wesentlichen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung, wovon die gesamte Region profitiert.“


Großzügiges Zusatzangebot

„Das neu entstehende Probe- und Veranstaltungshaus bietet darüber hinaus genug Platz für wichtige Zusatzbereiche wie eine Kostümwerkstatt, ein Fotostudio mit Green-Screen und Räumen für gesellschaftliche Zusammenkünfte. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn ein Kommunikationsraum mit kleiner Gastrofunktion wird eingerichtet. Auf der Terrasse mit Blick zum See können kreative Arbeitsstunden genossen werden. Der 400m2 große ‚Fantasiedachboden‘ wird für Theaterrequisiten und Kostüme genutzt werden“, erläutert Zeno Stanek, Geschäftsführer Theater- und Feriendorf Königsleitn GmbH.

Unterstützt wird das Projekt im Rahmen der ecoplus Regionalförderung. „Als Wirtschaftsagentur des Landes begleiten wir von ecoplus Projekte, die einen besonderen Beitrag zur regionalwirtschaftlichen Entwicklung des Landes Niederösterreich leisten. Mit innovativen Projektträgern wie in diesem Fall die Theater- und Feriendorf Königsleitn GmbH setzen wir gezielt Akzente, um die Regionen zu stärken“
so ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Pressefoto 1, Fortschritt auf der Baustelle – Copyright: Nicole Auer
• Pressefoto 2, Fortschritt am Theaterdachboden – Copyright: Nicole Auer

Weitere Informationen: Markus Steinmaßl, ecoplus, +43 2742 9000-19619,
m.steinmassl@ecoplus.at
Andreas Csar, Büro LR Jochen Danninger, +43 2742 9005-12253,
andreas.csar@noel.gv.at