Heidenreichstein: Die PI Heidenreichstein berichtet am 06.06.2019 über einen Verkehrsunfall mit Personenschaden und Fahrerflucht.

Am 06.06.2019, gegen 08.50 Uhr fuhr ein 80-Jähriger mit seinem Elektrofahrrad der Marke e-Bike auf der B5 aus Richtung des Kreisverkehrs in Heidenreichstein kommend in gerader Richtung fahrend in Richtung Eisgarn.

Laut seinen Angaben wurde er kurz vor der Abzweigung von der B5 zur B30 von einem PKW überholt, wobei dieser Fahrzeuglenker nach dem Überholvorgang sofort sein Fahrzeug nach rechts lenkte um in die Abzweigung zur B30 einzubiegen. Dabei wurde er „geschnitten“ und kam in weiterer Folge, ohne mit diesem Fahrzeug eine Berührung zu haben, zu Sturz.

Der Lenker des betreffenden PKWs, kam zwar zur Unfallstelle zurück und erkundigte sich nach dem Befinden des 80-Jährigrn, setzte dann aber seine Fahrt in Richtung Kautzner Straße fort.
Auf Grund der vagen Angaben des Verletzten konnte ein 81-Jähriger als Lenker des fahrerflüchtigen PKW ausgeforscht werden.

Dieser gab an, dass er kurz bevor er nach rechts in die Abzweigung zur B30 einbiegen wollte noch einen Radfahrer überholt habe, wobei er der Meinung war, dass sich alles noch ausgehen werde. Nachdem er bereits im Bereich der B30 eingefahren war konnte er im Rückblickspiegel wahrnehmen, wie sich der Radfahrer gerade von der Fahrbahn der B5 erhoben hatte. Er hat darum sein Fahrzeug gewendet und sich zum Vorfallort begeben. Dort habe er mit dem Radfahrer, welcher leicht blutete, gesprochen und da er keine weitere Veranlassung für sich sah habe er dann seine Fahrt fortgesetzt. Es sei ihm nicht bekannt gewesen, dass er auf das Eintreffen der Polizei hätte warten sollen.

Zu einer Kollision seines PKWs mit dem Fahrrad ist es nicht gekommen.

Der 80-Jährige erlitt durch den Sturz eine blutende Rissquetschwunde im Bereich des linken Auges, Hautabschürfung am linken Handrücken und blutende Hautabschürfungen im Bereich des linken Knies. Er wurde von der Rettung ins LKH nach Waidhofen/Thaya verbracht.

Das Fahrrad wurde leicht beschädigt.

Nach dem Abschluss der Erhebungen wird ein Abschlussbericht an die StA Krems/Donau und BH Gmünd übermittelt werden.

Informationen: PI Heidenreichstein