Gmünd: Nachtrag zur Presseaussendung vom 10. September 2021

Bedienstete der Polizeiinspektion Gmünd konnten am 16. September 2021 in Alt-Nagelberg den Pkw, der am Verkehrsunfall mit Fahrerflucht am 9. September 2021, gegen 17.45 Uhr, in Gmünd beteiligt gewesen war, auffinden und sicherstellen.

Nach umfangreichen Ermittlungen haben die Polizistinnen und Polizisten einen 23-jährigen österreichischen Staatsbürger ohne aufrechten Wohnsitz im Bundesgebiet als fahrerflüchtigen Pkw-Lenker des schwarzen Kombis mit tschechischem Kennzeichen ausgeforscht.

Der 23-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Er habe das nicht zum Verkehr zugelassene Unfallfahrzeug zum Unfallzeitpunkt unter Verwendung gestohlener tschechischer Kennzeichentafeln gelenkt und danach versucht, dass Fahrzeug einer Verschrottung zuzuführen.

Der Beschuldigte wurde am 21. September 2021 von Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion Gmünd über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems/Donau in Schwarzenau, Bezirk Zwettl, festgenommen. Er war geständig und wurde in die Justizanstalt Krems/Donau eingeliefert.

LPD-NOE