Schrems-Pürbach: Das Wald4tler Hoftheater lädt ab 21. April 2017 zur neuen Spielsaison und präsentiert heuer von April bis Dezember ein abwechslungsreiches Programm mit einer Uraufführung, sieben Eigenproduktionen und zwei Koproduktionen sowie einer Vielzahl ausgewählter Gastspiele aus den Bereichen Literatur, Musik und Kabarett.

* Das Spieljahr im Überblick, * Saisonauftakt und Eigenproduktionen 2017. * Neue Programmschiene „Wald4tler OFFtheater“, * Premierenspiegel

Zum Saisonauftakt wird die österreichische Erstaufführung von „Honig im Kopf“ von Florian Battermann nach dem gleichnamigen Film von Til Schweiger und Hilly Martinek in einer Inszenierung von Hanspeter Horner gezeigt. „Es ist eine sehr berührende Geschichte über die Liebe zwischen der Enkelin Tilda und ihrem an Alzheimer erkrankten Großvater Amandus. Ich freue mich sehr über diese Koproduktion mit dem Stadttheater Bruneck, die mit Schauspieler Peter
Mitterrutzner in der Verkörperung des Großvaters völlig aufgeht und tief bewegt“, so Intendant Moritz Hierländer.

Eine neue Programmschiene mit dem Titel „Wald4tler OFFtheater“ bereichert heuer das etablierte Programm: Gezeigt werden drei spannungsgeladene Theaterproduktionen, die mit außergewöhnlichen Geschichten, experimentellen Inszenierungen und schonungsloser Sprache erfrischend neue Zugänge zum Theater ermöglichen.

Besonders freut sich Hierländer auch über die Uraufführung der Komödie „Die Auserwählten“ von Hakon Hirzenberger: „Mein Vater Harry Gugenberger hatte vor Jahren bereits eine ähnliche Idee mit dem Titel „Konzepte zur Rettung der Welt“ und ich bin hocherfreut, dieses höchst aktuelle Thema in Zusammenarbeit mit Autor und Regisseur Hakon Hirzenberger auf die Bühne zu bringen.“

Zu den weiteren Eigenproduktionen gehören der Klassiker „Faust I“ von Johann W. Goethe, die Wiederaufnahme der Beziehungskomödie „Die Wahrheit“ von Florian Zeller, der Komödienklassiker „Der letzte der feurigen Liebhaber“ von Neil Simon und das Weihnachtsstück „Josef und Maria“ von Peter Turrini.

Zu Gast sind wieder der beliebte Comedian Uli Boettcher mit seinem neuen Programm „Ü 50“ und der begnadete Justus Neumann mit „Nur Böses“.

Außerdem: die großartige Kosmos-Produktion „Die Blonde, die Brünette und die Rache der Rothaarigen“, für die Claudia Kottal 2016 für den Nestroy-Preis nominiert wurde sowie „Der Herr Karl“ von Helmut Qualtinger und noch einige weitere Highlights.

* Saisonauftakt und Eigenproduktionen 2017:
Am 21. April 2017 startet das Wald4tler Hoftheater in die 32. Spielsaison und zeigt „Honig im Kopf“ von Florian Battermann, nach dem gleichnamigen Film vonTil Schweiger und Hilly Martinek in einer Inszenierung von Hanspeter Horner.

Die berührende Geschichte erzählt von der Liebe zwischen der Enkelin Tilda und ihrem an Alzheimer erkrankten Großvater Amandus. Die Enkelin und ihr Opa Amandus haben eine sehr enge Verbindung. Als Amandus nach dem Tod seiner Frau zusehends abbaut, nimmt ihn Tildas Familie bei sich auf. Seine Krankheit stellt Tildas Eltern Niko und Sarah auf manch harte Probe.

Als Niko in seiner Verzweiflung Opa Amandus im Heim anmelden will, entführt ihn Tilda kurzerhand auf eine abenteuerliche Reise zu einem Ort, an dem er einst so glücklich gewesen ist.

Premierenfeier: 21. April 2016,
Weitere Termine: 22., 27., 28. und 29. April um 20:15 Uhr
Sonntagsvorstellungen: 23. und 30. April, Beginn 16:00 Uhr
Mit: Sara Kattih, Yamuna Müller, Peter Mitterrutzner, Nenad Smigoc, eine
Koproduktion mit dem Stadttheater Bruneck
Weitere Infos: http://www.hoftheater.at/spielplan/produktionen/honig-im-kopf/

Eine Eigenproduktion des Vorjahres steht auch heuer wieder auf dem Programm.
Nach den enormen Erfolgen in der Saison 2016 folgt man dem Ruf des Publikums und zeigt ab 1.Juni die Wiederaufnahme des Komödienhits „Die Wahrheit“ von Florian Zeller.
Mit: Klaus Rohrmoser, Ildiko Babos, Sophie Prusa, Daniel Keberle
Termine und weitere Infos: http://www.hoftheater.at/