Bezirk Gmünd: Zum 33. Mal gehen die Internationalen Sommergespräche der WALDVIERTEL AKADEMIE in diesem Jahr, diesmal unter dem Titel “ DIE WELT VON MORGEN – EUROPAS WERTE UND UNSERE ZUKUNFT“ über die Bühne. Neben nationalen und internationalen Kooperationen und einem spannenden und abwechslungsreichen Programm stehen vor allem auch eine Reihe hochkarätiger Expertinnen und Experten im Mittelpunkt.

Bereits am Donnerstag, 31. August 2017, ab 19 Uhr öffnen die Internationalen Sommergespräche erstmals ihre Tore. Mit der offiziellen Eröffnung auf Schloss Weitra beginnt der spannende Reigen aus Vorträgen, Filmen und Exkursionen. Politologe Anton Pelinka von der Central European University in Budapest wird den Eröffnungsvortrag unter dem Titel “Europa und das Volk” halten und sich stark mit dem Thema Populismus und Zukunft der Europäischen Union beschäftigen. “Nachdem Robert Menasse leider kurzfristig absagen musste, freut es uns sehr, dass ein so hochkarätiger Eröffnungsredner gewonnen werden konnte”, so Geschäftsführer Christoph Mayer.

Mit Franz Graf wird im Rahmen der Eröffnung ein erfolgreicher Unternehmer der Region mit dem WALDVIERTEL AKADEMIE-Preis 2017 geehrt. Die Laudatio wird der ehemalige Nationalratsabgeordnete Günter Stummvoll halten. Die offizielle Eröffnung nimmt Landesrätin Barbara Schwarz vor. “Wir haben für die Eröffnung wieder einen kurzweiligen Ablauf auf die Beine gestellt”, so Mayer.

Aber auch an den Folgetagen folgt ein hochkarätiges Programm: Am Freitagvormittag, 1. September sprechen in Weitra unter anderem der Religionspädagoge Ednan Aslan und die Demokratieforscherin Ulrike Guérot zum Thema “Brauchen wir noch Werte – und wenn ja, welche?”. Der Nachmittag führt die Tagungsteilnehmer zum kubator nach Gmünd. Neben einer Vorstellung des Technology & Startup Centers steht auch eine Diskussion zum Thema “Toleranz und Integration” auf dem Programm, an dem unter anderem die Migrationsforscherin Gudrun Biffl und der Soziologe Bernd Marin teilnehmen.

Am Samstag, 2. September wird wieder im Rathaus Weitra getagt. Sprechen werden unter anderem der Kriminalpsychologe Thomas Müller und Journalist Friedrich Orter.

Für Abwechslung ist auch an den beiden Abenden gesorgt. Am Freitag wird gemeinsam mit dem Filmforum Gmünd im Waldviertler Kino Gmünd der Film “Holz Erde Fleisch” gezeigt. Im Anschluss stehen Regisseur Sigmund Steiner und der Obmann des Waldverbandes Niederösterreich Franz Fischer für ein Gespräch zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Wald4tler Hoftheater Pürbach und der Waldviertler Schreibwerkstatt steht auch am Samstag ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. Robert Schindel, Maria Muhar und Robert Kraner werden unter dem Titel “Ein literarischer Blick in und auf unsere Gesellschaft” Texte über Europa lesen und dabei von der Waldvierlter Musikgruppe FiddlMa begleitet.

Die Sommergespräche enden mit dem Wirtschaftsmatinee in der W.E.B Windenergie AG in Pfaffenschlag. Zum Thema “Digitale Revolution. Kommt der Mensch unter die Räder?” sprechen Microsoft-Vertreterin Verena Riessberger, Christof Kastner und Franz Fidler. Die genauen Inhalte, das Programm und Informationen zu Tickets und Wochenend-Packages sind unter www.waldviertelakademie.at online.
33. Internationale Sommergespräche der WALDVIERTEL AKADEMIE
Donnerstag, 31 August bis Sonntag, 3. September 2017 in Weitra und Umgebung (NÖ)

Das Programm im Kurzüberblick:
Donnerstag, 31. August 2017, 19 bis 21 Uhr, Schloss Weitra: offizielle Eröffnung
Eröffnungsvortrag von Anton Pelinka

Freitag, 1. September 2017, 9 bis 12 Uhr, Rathaus Weitra:
Brauchen wir noch Werte – und wenn ja, welche?
Vorträge und Diskussion mit Ednan Aslan, Ulrike Guérot und Ursula Sagmeister

Freitag, 1. September 2017, 14 bis 15 Uhr:
Exkursion und Vorstellung kubator Technology & Startup Center Gmünd
Vorträge und Inputs von Christopher Stelzer, Thomas Kozlowski, Gerald Zrenner und Thomas Chochola

Freitag, 1. September 2017, 15:15 bis 17.30 Uhr, k