Schrems: Im Rahmen des Projektes „Kleinregion Aktiv“ der Kleinregion Waldviertler StadtLand wurde am 9. Februar 2017 ein Ausflug für SeniorInnen nach Schrems organisiert. Dort wurden zwei Waldviertler Vorzeigebetriebe, die Waldviertler Schuhwerkstatt und die Brauerei Schrems, besucht.

Mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließen sich die Gelegenheit, zwei erfolgreiche Waldviertler Unternehmen kennen zu lernen, nicht entgehen. Auch Obmann Bgm. Karl Harrer und Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz, die die Gäste – darunter auch die Bürgermeister Johann Weissenbök und Rainald Schäfer – begrüßten, waren sehr erfreut über das große Interesse der Seniorinnen und Senioren am Projekt „Kleinregion Aktiv“.

Bei den Waldviertler Werkstätten stand zuerst eine Führung mit Reinhard Böhm durch die Produktionshalle auf dem Programm. Anschließend berichtete Herr Böhm über die Enstehungsgeschichte der Marke „Waldviertler“ und die Philosophie von Firmengründer Heini Staudinger. In der Brauerei Schrems wurde mit einer Bierverkostung gestartet, während Firmenchef Karl Trojan persönlich allerhand Wissenswertes über die Geschichte der Braukunst und seiner Familie erzählte. Fortgesetzt wurde der Besuch bei „Schremser Bier“ mit einer Führung durch die Produktion, wobei auch das Verkosten der edlen Bierspezialitäten nicht zu kurz kam.

Nächster Termin bei „Kleinregion Aktiv“: Donnerstag, 9. März 2017, 14 Uhr: Workshop „Naturkosmetik und Salben selbstgemacht“ mit Naturpädagogin Eunike Grahofer im Gasthaus Semper in Gmünd.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional.GmbH serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam mit der Kleinregion Waldviertler StadtLand suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.

Informationen-Fotos: Kleinregion Waldviertler StadtLand – Prinz, http://www.noeregional.at/