Gmünd: Ein 77-jr. Gmünder lenkte am 30.11.2017 gegen 20:35 Uhr seinen Opel Astra auf der Litschauer Straße in 3950 Gmünd stadtauswärts. Er wollte mit seinem PKW beim Haus Nr. 41 umkehren und zurückfahren und fuhr in eine Hauseinfahrt.

Während des Rückwärtsfahrens wurde sein Pkw vom Pkw eines 22-Jährigen aus der Gemeinde Gmünd welcher ebenfalls auf der Litschauer Straße mit seinem VW Polo stadtauswärts fuhr erfasst. Beide Lenker dürften angegurtet gewesen sein.

Beschädigt wurden auch eine aus Steinen gemauerte Zaunsäule sowie eine Abdeckplatte der Gartenmauer.

Die beiden Lenker wurden im LKH Gmünd ambulant behandelt. Der Pensionist erlitt ein Hämatom am linken und am rechten Knie. Der 22-Jährige erlitt eine Fraktur des linken Schulterblatts.

Ein durchgeführter Alkotest beim 22-Jährigen verlief postitiv, beim 77-Jährigen negativ.

Die beteiligten Autos wurden von der FF Gmünd geborgen und auf das Baufhofareal der Stadtgemeinde Gmünd verbracht. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden.

Informationen:
Manfred Huber, BezInsp
Bezirkspolizeikommando Gmünd