Horn: Ein 85-Jähriger aus dem 17. Wiener Gemeindebezirk lenkte am 15. Oktober 2019, gegen 17.15 Uhr, einen Klein-LKW mit gezogenem Anhänger auf der B2.

Dies im Gemeindegebiet von Horn, in Fahrtrichtung Brunn an der Wild. Aufgrund einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall mit Sachschaden hielt er sein Fahrzeug vor der Unfallstelle an. Hinter ihm hielt eine 42-Jährige aus dem Bezirk Horn den von ihr gelenkten PKW an.

Ein 32-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Zwettl fuhr von der B38a auf die B2 auf und lenkte sein Fahrzeug vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte er die Fahrzeuge vor ihm zu spät wahrgenommen und zur Vermeidung einer Kollision eine Notbremsung, sowie ein Ausweichmanöver eingeleitet haben.

Trotz dieser Maßnahmen fuhr er auf den PKW der 42-Jährigen auf und streifte einen entgegenkommenden PKW, welcher von einem 40-Jährigen aus dem 22. Wiener Gemeindebezirk gelenkt wurde.

In weiterer Folge drehte sich das Fahrzeug der 42-Jährigen und kam anschließend im Straßengraben zum Stillstand, während der 32-Jährige mit seinem Fahrzeug noch gegen den Anhänger des Klein-LKW fuhr.

Die 42-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Versorgung vor Ort in das Landesklinikum Horn verbracht.

LPD-NOE