Rosenburg: Am 17.03.2018 wurde die FF Mold um 14.22 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Rosenburg alarmiert. Ein PKW war im Bereich des Bahnüberganges mit einem Triebwagen der ÖBB zusammengestoßen.

Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen und intensiver Bemühungen des Notarztteams konnte dem Fahrer aus dem Bezirk Horn nicht mehr geholfen werden, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Drei weitere Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Waldviertelklinikum nach Horn gebracht.

Die Fahrgäste des Triebwagens und der Lokführer blieben unverletzt.

Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden, auch die Gleisanlagen wurden durch den Unfall beschädigt.

Die Feuerwehren Rosenburg, Gars und Mold waren mit 6 Fahrzeugen und 32 Mann bis 16.25 Uhr im Einsatz.

Informationen-Fotos:
FF-Mold
www.ff-mold.at