Geras: Die Ortsdurchfahrt von Fugnitz (Stadtgemeinde Geras) im Zuge der Landesstraße L1195 wurde saniert bzw. neu gestaltet.

Landtagsabgeordneter Jürgen Maier nahm am 18. September 2017 die Fertigstellung für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt von Fugnitz im Zuge der Landesstraße L1195 vor.

* Ausgangssituation:
Auf Grund der schadhaften Fahrbahn entsprach die Landesstraße L 1195 nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen.
Weiters waren im Ortsgebiet die Randsteine, die Abstellflächen und die Hauszufahrten sanierungsbedürftig.

Aus diesen Gründen haben sich der NÖ Straßendienst und die Stadtgemeinde Geras entschlossen, die Ortsdurchfahrt von Fugnitz im Zuge der Landesstraße L1195 zu sanieren bzw. neu zu gestalten.

* Ausführung:
Durch die Stadtgemeinde Geras wurden vor den Arbeiten an der Fahrbahn und Nebenflächen die Einbautenverlegungen (Kanal, EVN und Lichtwellenleitung) durchgeführt.
Auf eine Gesamtlänge von rund 350 m wurde unter Beibehaltung der bestehenden Fahrbahnbreite von 5,00 m die gesamte Straßenkonstruktion erneuert und ein neuer Straßenbelag aufgebracht.

Beidseitig der Landesstraße L1195 wurden Schräg- und Tiefbordsteine neu versetzt.
Zahlreiche Abstellflächen und Hauszufahrten (rund 300 m²) wurden neu gestaltet.
Anstelle der zwei Busbuchten in der Ortsmitte und an der Landesstraße L40 wurde nach dem nördlichen Ortsende eine neue Busbucht errichtet.

Die Arbeiten wurden mit Genehmigung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko von der Straßenmeisterei Geras mit Baufirmen der Region in einer Bauzeit von rund 4 Monaten durchgeführt.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund € 200.000,- wobei rund € 140.000,- auf das Land NÖ und rund € 60.000,- auf die Stadtgemeinde Geras entfallen.

Der NÖ Straßendienst und die Stadtgemeinde Geras bedanken sich bei den AnrainerInnen und den VerkehrsteilnehmerInnen für ihr Verständnis während den Bauarbeiten.

Informationen-Fotos:
Amt der NÖ Landesregierung
Gruppe Straße
Abteilung Allgemeiner Straßendienst
Bürgerinformation
Ing. Markus Hahn