Horn: Allegro Vivo zu Gast in Göttweig, Weitra und Altenburg

Nach rund 40 Festivaltagen im Sommer 2018 blickt Allegro Vivo zurück auf 40 Jahre Allegro Vivo.

„Klang verbindet“ lautet das Motto im Jubiläumsjahr und war bei jeder musikalischen Begegnung der prägende Gedanke zwischen den Menschen auf der Bühne und im Publikum. Die Verbindung findet aber auch zwischen den Komponisten untereinander statt.

Unter der Leitung von Vahid Khadem-Missagh führen die Academia Allegro Vivo und Thomas Selditz

(Viola) zwei österreichische Komponisten zusammen, die einander nie begegneten und hier doch vereint sind: Gottfried von Einem, dessen 100. Geburtstags in diesem Jahr auf der ganzen Welt gedacht wird, ist mit seiner Serenade für doppeltes Streichorchester ebenso vertreten wie Wolfgang Amadeus Mozart mit der Sinfonia Concertante Es-Dur KV 364 und seiner Symphonie Nr. 40.

Konzertdaten: „Sinfonia Concertante“, Stift Göttweig, 14. September, 19 Uhr

„Hofklang“, Schloss Weitra, 15. September, 18 Uhr

„Abschlusskonzert“ Stift Altenburg, 16. September, 16 Uhr

Informationen-Fotos: Dieter Schewig, Allegro Vivo, Wiener Str. 2, 3580 Horn, Tel: 0043 (0)2982 4319, www.allegro-vivo.at  , tickets@allegro-vivo.a t