Amelsdorf: Eine PKW-Lenkerin kam am 15.12.2018 um 02.21 Uhr auf der B4 bei winterlichen Fahrverhältnissen ins Schleudern und landete mit der Fahrerseite liegend im Straßengraben.

Zum Glück war die Lenkerin nicht wie angenommen in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie konnte ohne technische Hilfsmittel aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde dem Notarzt – Rettungsteam übergeben. Diese brachten die Lenkerin mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Horn.

Die B4 musste für die Bergung des Autos kurz gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet. Der Einsatz dauerte 1 Stunde. Wir bedanken uns wieder für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte.

Im Einsatz standen: FF – Harmannsdorf (7 Mann / 2 Fahrzeuge), FF – Matzelsdorf (7 Mann / 2 Fahrzeuge) – Einsatzleitung, FF – Eggenburg (Auf Anfahrt storniert), Polizei (1 Fahrzeug), Rettung (1 Fahrzeug), NEF Notarzt – Horn (1 Fahrzeug).

Informationen-Fotos: Christian Steininger, HVM, SBÖA, Freiwillige Feuerwehr Harmannsdorf, http://ffharmannsdorf.at