Drosendorf: Am Sonntag, den 12. Februar 2017 fand zu Ehren der „Heiligen Valentina“ die traditionelle Valentinamesse in der Stadtkirche Drosendorf statt. Der Schrein mit den Gebeinen der Heiligen kam in Jahr 1702 durch Gräfin Lamberg nach Drosendorf.

Katharina Eleonora Gräfin Lamberg, geb. Sprinzenstein, erhielt die kostbare Reliquie vom Papst als Geschenk. Ihr Gemahl, Reichsgraf Leopold Joseph von Lamberg, Schlossherr in Drosendorf, der außerordentlicher Botschafter am päpstlichen Hof in Rom war, ließ den Sarg nach Drosendorf bringen. Wo er vorerst in der Schlosskapelle aufgestellt und 1704 feierlich in die Martinskirche übertragen wurde.

Für die musikalische Gestaltung der Hl. Valentinamesse sorgten die „Hornfreunde Drosendorf “.

Ein besonderer Dank gilt unserem Stadtpfarrer OPräm. Mag. Berthold Stadler, der die Hl. Messe abgehalten hat.

Nach der Hl. Messe wurde von den ÖVP Vertretern mit Bgm. Josef Spiegl, Vizebgm. Hilde Juricka und Gemeindeparteiobmann Stadtrat Friedrich Stark, ein Blumengruß an die Damen und Herrn verteilt.

Weiter ging es ins Bürgerspital wo schon traditionell die Stadtgemeinde Drosendorf-Zissersdorf die Bürger zur Valentinasuppe einlud. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher konnte die Gemeindevertretung begrüßen.

Informationen-Foto: Gemeinde Drosendorf