Drosendorf: Auf Initiative von Vizebürgermeisterin Hilde Juricka machte am 26. Juni 2017 der Röntgenbus der NÖ Landesregierung Station vor dem Gemeindeamt in Drosendorf und bot von 09.00 bis 15.00 Uhr die Möglichkeit zu einer kostenlosen Röntgenuntersuchung.

Insgesamt 73 Personen nahmen dieses Service und Vorsorgeangebot in Anspruch. Die Reihenuntersuchung erfolgte mit einer neuen digitalen Röntgenanlage mit deren Hilfe nicht nur Tbc-Erkrankungen der Lunge, sondern auch alle anderen Lungenkrankheiten sowie Erkrankungen der im Brustraum befindlichen Organe aufgezeigt werden können.

Stolz zeigte sich Juricka über die vielen Teilnehmer: Das rechtzeitige Erkennen von Veränderungen in der Lunge, welches bestmöglich mit einem Röntgenbild erfolgt, ist für eine erfolgreiche Behandlung und Bekämpfung der Tuberkulose von großer Wichtigkeit.

Informationen-Foto: Gemeinde Drosendorf