Krems: Ein bis auf den letzten Platz mit Interessierten gefülltes Extrazimmer im Gasthaus Gusenbauer konnten Gemeinderätin Hannelore Rohrhofer und Stadtrat Helmut Mayer begrüßen, als sie ihren ersten „Stammtisch Krems-Süd“ abhielten.

In geselliger und freundschaftlicher Runde wurden zahlreiche aktuelle Anliegen und künftige Projekte besprochen, die die Stadtteile Brunnkirchen, Thallern, Angern und Hollenburg betreffen. So wurden Vorschläge für die Weiterverwendung des Feuerwehrhauses in Thallern, wenn es nach der Errichtung der Feuerwehrzentrale Krems-Süd nicht mehr benötigt wird, diskutiert. Aber auch Themen wie die Pflege der Grünanlagen waren auf dem Tapet.

Gemeinderätin Hannelore Rohrhofer brachte den Wunsch nach engerer Zusammenarbeit der Ortschaften in Krems-Süd vor. Die Idee eines Krems-Süd-Wandertages im Herbst wurde von Stadtrat Helmut Mayer gerne aufgenommen und wird beim nächsten Stammtisch in Hollenburg weiter diskutiert werden.

Weitere Termine für die Stammtische 2018 sind 11. April (im Lumpazi Bräu, Hollenburg), 9. Mai (im Weinhof Aufreiter, Angern), 13. Juni (Lumpazi Bräu), 12. September (Lumpazi), 9. Oktober (Gusenbauer), 14. November (Aufreiter) und 11. Dezember (Gusenbauer). Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Die Stammtische stehen bewusst für jedermann offen und fördern auch den Zusammenhalt und das gegenseitige Kennenlernen im Stadtteil über die Generationen und Parteigrenzen hinweg.

Informationen-Fotos: Klub sozialdemokratischer Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Stadt Krems an der Donau, Pressedienst, www.spoekrems.at