15. Grafenegg Festival erfolgreich eröffnet Am Freitag, 13. August 2021, wurde das Grafenegg Festival 2021 am ausverkauften Wolkenturm mit dem Tonkünstler-Orchester und renommierten Solistinnen und Solisten eröffnet.

Nach der Sommernachtsgala und den erfolgreichen Sommerkonzerten wurde am heutigen Freitag, 13. August, das 15. Grafenegg Festival am Wolkenturm eröffnet.

Im Zentrum des Abends standen Giuseppe Verdi und seine Messa da Requiem mit den Solistinnen und Solisten Krassimira Stoyanova, Clémentine Margaine, Piotr Beczała und René Pape. Das Tonkünstler-Orchester spielte unter der Leitung seines Chefdirigenten Yutaka Sado. Eröffnet wurde der Abend mit der Uraufführung einer Fanfare von Toshio Hosokawa, die vom Grafenegg Festival in Auftrag gegeben wurde.

Nachdem sich gestern Abend herausstellte, dass einer der Sänger des Wiener Singvereins trotz zweifacher Impfung mit dem Corona-Virus infiziert ist, musste aus Vorsicht und in Absprache mit der Landessanitätsdirektion das heutige Konzert aufgrund der Kurzfristigkeit ohne Chor stattfinden. Der Wiener Singverein hat sich mit seinem engmaschigen Präventionskonzept zu jeder Zeit vorbildlich verhalten, 99 % der Mitglieder haben bereits einen vollständigen Immunstatus.

Das Programm wurde adaptiert und es erklangen nach der Fanfare von Toshio Hosokawa die Passagen des Verdi Requiems ohne Chor sowie die Ouvertüre zur Oper «La forza del destino».

Vor dem Eröffnungskonzert wurde im Schlosspark der Komponistenbaum für Toshio Hosokawa gepflanzt. Der Composer in Residence 2021 wählte eine Tokio-Kirsche aus. Stellvertretend für Toshio Hosokawa, der aufgrund der aktuellen Reiseschwierigkeiten nicht vor Ort sein konnte, pflanzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer seines Composer-Conductor-Workshops INK STILL WET den Baum.

Das Konzert wurde von ORF Niederösterreich aufgezeichnet und auf myfidelio live gestreamt. Die Aufzeichnung der Festival-Eröffnung wird am 17. August um 22.35 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt und ist am 15.8. um 20.00 Uhr auf Radio Niederösterreich zu hören. Begleitet werden die Konzertübertragungen durch zahlreiche Sendungen und Hintergrundberichte, u.a. mit einem Schwerpunkt in „Niederösterreich heute“ von 14.-17.8., „Herrschaftszeiten“ vor der TV-Übertragung am 17.8. um 21.05 Uhr auf ORF 2 sowie einem eigenen Grafenegg-Kanal auf orf.at.

Das komplette Programm des Grafenegg Festival ist unter grafenegg.com abrufbar.

Infos und Fotos:
Meike Felber
M: +43 (0)664 60 499 754
E-Mail: meike.felber@grafenegg.com