Krems: Die Ausstellung „50 Jahre Malerei und Grafik“ des seit rund 5 Jahren in Krems lebenden Künstlers Manfred Körner wurde in der Galerie Kultur Mitte eröffnet. Die Begrüßung nahm der Obmann der Galerie Kultur Mitte Franz Kral vor, die Eröffnungsrede hielt Bildungsgemeinderat Mag. Klaus Bergmaier.

Musikalisch wurde der Abend von Erwin Loskott am Klavier umrahmt. Unter den Ehrengästen und Kunstinteressierten bei der Vernissage waren GR Mag. Wolfgang Mahrer, Prof. Ernst Kalt, Prof. Hadmar Lichtenwallner, Donau-Uni-Kunstwissenschafterin Doktorin Barbara Eggert sowie unzählige Künstlerinnen und Künstlerkollegen.

Die Galerie Kultur Mitte Krems befindet sich in der Oberen Landstraße 8 im 1. Stock. Die Ausstellung ist bis 1. Dezember 2017, Montag – Freitag von 9.00 – 14.00 Uhr geöffnet.
Manfred Körner über sein Schaffen:

Das intensive Studium der Maltechnik der „Alten Meister“ hat zu einer ganz speziellen Umsetzung meiner Bildmotive geführt, die dem Betrachter eine mit großer Akribie und Genauigkeit geschaffene Welt nicht existenter Räume eröffnet. Bildthemen entstehen aus meinem Erlebnisschatz, verpackt in eine verborgene, jedoch realen Bildelementen verpflichteten Welt, die Überraschungen und Doppeldeutigkeiten hervorruft.

Abwandlungen des Realen und die Auswahl und der Einsatz dieser Elemente stellen die Faktoren meiner Sicht dar. Bei den behandelten Themen schärft der Künstler seinen Blick und vertieft seine persönlichen Erfahrungen – er geht von der äußeren Welt als Darstellungsobjekt aus und sie dient ihm als Träger seiner Innenwelt – zumindest gibt sie verschlüsselte Hinweise auf diese. Realen Bildobjekten verpflichtet, entsteht, bei deren scheinbar zufällig angewandtem Einsatz, eine neue Sicht der Dinge – nicht auf das Vokabular kommt es an, sondern auf die Syntax.

Die Botschaft, so es eine gibt, stellt die Daseinsberechtigung, die Notwendigkeit des Werkes dar. Das oberflächlich erkennbare Thema ist lediglich ein einzelner Aspekt des Bildes, dessen Komponenten komplexer sind und auf einen weiteren Horizont verweisen. Interferenzen finden stets statt, wodurch das Bild zu einem Vorschlag zum Träumen wird.

ATELIER: Manfred Körner, Rehberger Hauptstraße 77, 3500 Krems/Rehberg, 0676 370 76 96, manfred-koerner-art.com, Galerie Kultur Mitte Krems, Foto: Kultur Mitte Krems