Weißenkirchen: Zu einem Fahrzeugbrand alarmierte die Bezirksalarmzentrale Krems am späten Nachmittag des 14. März 2018 die Freiwilligen Feuerwehren Weißenkirchen, Dürnstein und Wösendorf. Auf der B3 in Fahrtrichtung Weißenkirchen, auf Höhe des Fußballplatzes, kam ein Pkw-Lenker mit seinem Kleinwagen links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Unmittelbar nach dem Anprall geriet der Pkw in Brand.

Noch bei der Anfahrt an die Einsatzstelle wurden die anrückenden Kräfte der Feuerwehr darüber informiert, dass sich der Lenker noch im brennenden Fahrzeug befindet. Die Einsatzmannschaft rüstete sich noch im Fahrzeug mit Umluft unabhängigen Atemschutz aus. Sofort nach dem Eintreffen an der Unfallstelle konnte der Löschangriff vorgetragen werden. Rasch konnte der Fahrzeugbrand und die Sekundärbrände von umliegenden Bäumen und Sträuchern abgelöscht werden.

Trotz dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte die Person nicht mehr gerettet werden. Nach der Freigabe der Einsatzstelle durch die Polizei musste die psychisch anstrengende Bergung des Leichnams vorgenommen werden. Unter Einsatz eines hydraulischen Rettungsgeräts konnte die Person befreit und der Bestattung übergeben werden. Das komplett ausgebrannte Fahrzeugwrack wurde mittels Kran Weißenkirchen geborgen und zu einem geeigneten Abstellplatz verbracht.

Eingesetzte Kräfte:
FF Weißenkirchen, 4 Fahrzeuge
FF Dürnstein, 3 Fahrzeuge
FF Wösendorf, 2 Fahrzeuge
Rotes Kreuz Krems, 1 Fahrzeug
ÖAMTC NAH Christophorus 2 (bei Anflug storniert)
Notarzt Dr. Herwig Jamek
Notarzt Dr. Hannes Winkler
Gemeindearzt Dr. Klemens Reinberg
Polizei Weißenkirchen
Autobahnpolizeiinspektion Krems
Brandermittlung Polizei
Bestattung Sekora

Informationen-Fotos: Florian Stierschneider, OBI, Feuerwehrkommandantstellvertreter, SBÖA, FF Weißenkirchen in der Wachau, www.ff-weissenkirchen.info