Lengenfeld: Das Bezirksfeuerwehrkommando Krems lud am 03. März 2017 zum diesjährigen Bezirksfeuerwehrtag in den Festsaal der Gemeinde Lengenfeld.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Martin Boyer eröffnete diese feierliche Veranstaltung und konnte die Kommanden aller 124 Feuerwehren des Bezirkes Krems, zahlreiche Ehrengäste aus der Politik sowie den befreundeten Einsatzorganisationen begrüßen. Wie schon im Vorjahr wurde die Moderation von FJUR Mag. Gernot Rohrhofer durchgeführt, welcher das Publikum durch das Programm führte.

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Lengenfeld Ing. Christian Kopetzky betonte in seinen Grußworten, wie wichtig die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Feuerwehr ist.

Der Kommandant der im Jahr 2017 neu gegründeten und in Mautern stationierten Einheit des Bundesheeres „Kommando Schnelle Einsätze“, Brigadier Christian Habersatter, schilderte die veränderte sicherheitspolitische Lage Europas und Österreichs. Daraus resultiert der Auftrag des Kommandos Schnelle Einsätze:
Das Kommando bildet, neben dem Jagdkommando, die Speerspitze des Bundesheeres. Die Hauptaufgabe liegt in der Unterstützung der Abwehr terroristischer Bedrohungen und in der Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung nach einer Terrorsituation. Das Kommando ist für Einsätze im In- und Ausland vorgesehen und wird insgesamt für den Einsatz im urbanen Raum spezialisiert.

Im Anschluss daran berichtete OBR Martin Boyer in seinem Rückblick über eine eindrucksvolle Statistik as dem Jahr 2016. Die 124 Feuerwehren mit ihren 6.620 Mitgliedern leisteten im vergangenen Jahr 3.183 Einsätze, 2.844 Übungen sowie 14.194 sonstige Tätigkeiten.

Dies war ein Zeitaufwand von rund 460.620 Stunden. Dies freiwillig und unentgeltlich für die Bevölkerung des Bezirkes Krems.

Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Engelbert Mistelbauer berichtete im Anschluss über die Ausbildungen, Ausbildungsprüfungen sowie die abgehaltenen Bewerbe und machte einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr.
Landtagspräsident Ing. Hans Penz bedankte sich in seinen Grußworten ebenfalls für die tolle Arbeit der Feuerwehren im Bezirk Krems.

Weiters wurden im Zuge des Bezirksfeuerwehrtages noch zahlreiche Ehrungen und Ernennungen durchgeführt, sowie Auszeichnungen verleihen. Das Bezirksfeuerwehrkommando Krems gratuliert allen geehrten und ausgezeichneten Mitgliedern herzlich.

Folgende Kameraden wurden im Zuge des Bezirksfeuerwehrtages in ernannt bzw. geehrt:

Ernennungsurkunde zum Stellvertreter des Bezirkssachbearbeiters Fahrzeug- und Gerätekunde: BM Martin Schaar, FF Krems/Donau

Ernennungsurkunde zum Reservistenbetreuer: EABI Franz Seif, BTF VA Krems

Ernennungsurkunde zum Hauptprüfer Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz: HBM Werner Haindl, FF Reith

Dank- und Anerkennungsurkunde des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems
für langjährige Mitbetreuung des Bezirksreservistentages: EHBI Johann Edlinger, FF Dürnstein, EOBM Franz Lenz, FF Rohrendorf

Dank- und Anerkennungsurkunde des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems
für langjährige Tätigkeit als Bezirksreservistenbetreuer: EBR Karl Brauner, FF Stratzing

Verdienstmedaille NÖLFV 3. Klasse in Bronze:
V Lucas Babiniec, FF Mühldorf
ABI Ernst Feichtinger, FF Seeb
V Petra Herndler, FF Schiltern
ABI Johannes Lechner, FF Paudorf
OLM Stefan Molnar, FF Gobelsburg-Zeiselberg
BFJUR Mag. Gernot Rohrhofer, FF Krems/Donau
BM Thomas Taschler, FF Zöbing

Verdienstmedaille NÖLFV 2. Klasse in Silber:
BR Engelbert Mistelbauer, FF Lichtenau
VI Ing. Christian Schopper, FF Krems/Donau

Verdienstmedaille NÖLFV 1. Klasse in Gold:
EBR Karl Brauner, FF Stratzing
EHLM Herbert Engel, FF Langenlois
HLM Karl Huth, FF Langenlois
EOV Rolf Latzka, FF Langenlois
EVI Gerhard Wimmer, BTF VA Krems

Verdienstzeichen NÖLFV 3. Klasse in Bronze:
OFM Erich Bachmayer, FF Krems/Donau
HLM Gerald Fehr, FF Rohrendorf
LM Reinhard Schütz, FF Krems/Donau

Verdienstzeichen NÖLFV 2. Klasse in Silber:
FT Thomas Kerzan, FF