Krems: 600 Euro Konzerterlös fließen in städtischen Sozialfonds
Thomas Smolik und Mario Ferchenbauer sind gemeinsam „The Bramburis“ und geben immer wieder Konzerte. Wie unlängst im Bierpub Piano, wo sie sich kurzerhand dazu entschlossen, mit ihrer Gage Gutes zu tun.

Nun übergaben sie einen Scheck in Höhe von 600 Euro an Vizebürgermeisterin Eva Hollerer für den städtischen Sozialfonds. Aus diesem Topf, der aus Spenden und verschiedensten Benefizaktionen gespeist wird, werden sozial schwache Familien in Krems unterstützt. Die Entscheidung über die Zuteilung liegt beim Amt für soziale Verwaltung.

„Sie haben mit Ihrer Musik gleich zweimal Gutes bewirkt: erst gute Stimmung verbreitet und dann Menschen in der Not unter die Arme gegriffen!“, bedankte sich Hollerer für diese großzügige Geste.

Im Bild von links: Harald Watko-Hauser (Amt für soziale Verwaltung), Thomas Smolik, Stadträtin Eva Hollerer und Mario Ferchenbauer bei der Scheckübergabe.

Informationen: Barbara Elser, Stadt Krems, Foto: © Stadt Krems