Krems: Unter dem Titel „#FridaysForFuture! Alles fürs Klima?!“ diskutierten ExpertInnen und SchülerInnen über die aktuelle Klimadebatte im Karikaturmuseum Krems.

Anlass war die aktuelle Ausstellung „Bruno Haberzettl. Karikaturen aus 25 Jahren Krone bunt“. Für Haberzettl ist Umweltschutz eine Herzensangelegenheit und das Karikaturmuseum Krems bot daher die geeignete Plattform für die Podiumsdiskussion.

Zur aktuellen Umweltpolitik und über Naturschutz in Niederösterreich diskutierten Karikaturist & Umweltschützer Bruno Haberzettl, Museumsdirektor Gottfried Gusenbauer, Linda Gotsmy und Johannes Stangl (Fridays for Future), Mathilde Stallegger (Naturpark Jauerling-Wachau), Herbert Greisberger (Energie- und Umweltagentur Niederösterreich), Ronald Würflinger (Blühendes Österreich) mit Schülerinnen und Schülern von Kremser Schulen.

Seitens der Stadt Krems war Bildungsgemeinderat Mag. Klaus Bergmaier anwesend, der im Jahr 1998 zu einem der ersten beiden Umweltgemeinderäte ernannt wurde und sich damals besonders für den Betritt der Stadt Krems zum Klimabündnis sowie fürs Alltagsradfahren in Krems einsetzte, was ihm auch heute noch ein zentrales Anliegen ist.

Natürlich gab es im Anschluss an die SchülerInnendiskussion auch Gelegenheit für ein freundschaftliches Gespräch über Umwelt und Kultur zwischen Haberzettl und Bergmaier.

Im Bild von links: (c) Rolf Wilms,: Bruno Haberzettl, GR Mag. Klaus Bergmaier

Informationen: Klub sozialldemokratischer Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Stadt Krems an der Donau, Pressedienst, www.spoekrems.at