Krems: „Singt dem Herrn ein neues Lied“, ertönte es vielstimmig zum Einzug im Dom der Wachau am 12. Jänner in der Sonntagsmesse.

So lautete das Motto des neuen Jugendchores der Stadtpfarrkirche Krems-St. Veit, der im Dezember 2019 gegründet wurde. Erstmals gestaltete er einen Gottesdienst mit, bei dem auch die 36 Firmlinge des heurigen Jahres vorgestellt wurden.
Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren begeisterten die MessbesucherInnen nach einer sehr kurzen Probenphase bereits mit vierstimmigen neuen geistlichen Liedern von Taizé bis John Rutter, die teilweise von einem Ensemble begabter junger MusikerInnen begleitet wurden.

„Das Besondere an unserem neuen Chor und Ensemble ist, dass wir nur Kinder und Jugendliche sind und trotzdem sehr diszipliniert und professionell proben. Ich war begeistert, wie schnell wir zu einem Chorklang gefunden haben“, so der Leiter des Chores Jonas Langhammer (15), der bereits seit zwei Jahren einer der jüngsten Studierenden am Konservatorium für Kirchenmusik der Erzdiözese St. Pölten und nun sicher einer der jüngsten Chorleiter des Landes ist.
Bereits unmittelbar nach dem Debüt gingen Anfragen anderer Pfarren ein, die sich den Jugendchor auch zur Gestaltung von besonderen Messfeiern in ihren Kirchen wünschen.
Der Jugendchor freut sich sehr über weitere musikbegeisterte Kinder und Jugendliche bis ca. 25 Jahre (auch aus umliegenden Pfarren) Geprobt wird projektweise samstags um 17:00. InteressentInnen melden sich entweder in der Pfarre St. Veit oder direkt bei jonas.leonard@gmx.at 

Im Bild von links:
1. Reihe: Laura Hundsberg, Maximilian Dorda (Cello), Simon Langhammer, Eduard Koller, David Hirsch, Sophie Jelinek, Mira Langhammer (Flöte), Sophie Solf, Paul Bergmaier (Horn), Jonas Langhammer (Leitung, Klavier, Orgel)
2. Reihe: Maximilian Misof (Klarinette), Theresa Misof (Violine), Xaver Kovac, Sophie Pagjura, Clara Hauenschild, Johanna Dorda, Fanny Kovac (Klavier)
3.Reihe: Maximilian Münzberg (Posaune), Jakob Böhm, Gabriel Kaiser, Leonhard Frühberger, Liam Sterkl, Frederik Hainzl (Trompete)

Informationen: Klaus Bergmaier