Testen Sie es jetzt kostenlos in Krems…

Krems: Mit Lastenfahrrädern können Transportwege kostengünstiger und umweltfreundlicher erledigt werden, als mit dem Pkw. Beispiele aus dem In- und Ausland zeigen das hohe Potential bei dienstlichen Fahrten, Lieferungen, privaten Einkaufsfahrten oder beim Kindertransport.

Die Initiative RADLand stellt der Radlobby Krems und einen Monat lang ein e-Transportrad kostenlos zum Testen zur Verfügung.

Entdecken auch Sie das Transportrad für sich: Wollen Sie das Transportieren von Einkäufen, schweren Gegenständen oder Ihren Kindern mit dem Fahrrad selbst testen? Interessierte Bürger können sich das Lastenrad im Juni 2018 kostenlos ausleihen.

Das Rad steht im Testzeitraum gegen Voranmeldung und Terminvereinbarung zur Verfügung. Bitte um Anmeldung bei Kurt Lenitz (0 650 / 70 14 333) oder Klaus Bergmaier (0 664 / 14 54 255) von der Radlobby Krems oder per Mail an krems@radlobby.at

Das Rad ist mit einem e-Motor ausgestattet, so dass auch Steigungen mit schwerer Beladung kein Hindernis darstellen. Es kann Lasten bis 80 kg und Standard-Eurobehälter mit den Maßen von 60x40cm problemlos transportieren. Vom Großeinkauf für die ganze Woche bis zum Kindertransport ist mit dem e-Lastenrad dank Sitzbank und Gurten alles möglich.

Lastenfahrrad

Die Vorteile des Transports mit Lastenfahrrädern: Umweltfreundlich, schnell und flexibel – Geringere Anschaffungs- und Betriebskosten im Vergleich zu einem PKW – Zufahrt in Zonen, in denen Kraftfahrzeuge nicht erlaubt sind – Reduktion des Energieverbrauchs, der CO2 Emissionen und anderer Luftschadstoffe – Vorbeiradeln am Stau und einfache Parkplatzsuche im Vergleich zu einem PKW.

Zu guter Letzt: gesunde Bewegung an der frischen Luft. Der Ankauf von Transporträdern wird auch gefördert. Jetzt gleich die Förderung abholen und unter http://www.klimaaktiv.at/foerderungen/rad_foerderungen.html informieren. Diese gilt für Betriebe oder auch Vereine.

Weitere Informationen zum Thema „Transportrad“ erhalten Sie bei der Energie- und Umweltagentur NÖ unter Tel. 02742 219 19, radland@enu.at oder unter www.radland.at