Kärnten- Bezirk Krems: Am 02.06.2017 gegen 17.20 Uhr lenkte ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Krems in einem durch Alkohol beeinträchtigtem Zustand ein Motorboot auf dem Wörthersee von Osten kommend in Richtung Kapuzinerinsel.

Während dieser Fahrt waren außer dem Lenker noch vier weitere Personen (ein 44-Jähriger, ein 49-Jähriger und ein 42-Jähriger, alle aus Niederösterreich sowie ein 32-Jähriger aus Klagenfurt)an Bord.

Auf Höhe von Maria Wörth im Bezirk Klagenfurt, dürfte einer der Passagiere, ein 44-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Krems während einer starken Kurvenfahrt das Gleichgewicht verloren haben und ist in weiterer Folge aus dem Boot gestürzt. Der 44-Jährige ist sofort untergegangen.

Bei der nachfolgenden Suchaktion waren die FF Reifnitz/WS, FF Villach, FF Krumpendorf, FF Ebental, FF Ferlach und die FF Pritschitz sowie die Wasserrettung mit insgesamt 70 Mann, davon mit 10 Einsatztauchern, sowie das Polizeiboot Reifnitz im Einsatz. Die Suchaktion wurde vom Hubschrauber des BM.I unterstützt.

Die Suchaktion musste auf Grund eines aufziehenden Gewitters und starken Windes um 19.00 Uhr abgebrochen werden. Sie wird am 03.06.2017 fortgesetzt.
Ein bei dem Bootsführeraus dem Bezirk Krems durchgeführter Alkotest verlief positiv.

Über den genauen Unfallshergang werden noch weitere Erhebungen durchgeführt.

Der Verunfallte wurde am 03.06.2017 aus 30 Meter tiefe tot geborgen.

LPD-Kärnten