Krems: In einem Geschäft in Krems ereigneten sich im Zeitraum von 30. März bis 22. April 2017 insgesamt acht Gelddiebstähle. Ein vorerst unbekannter Täter verursachte durch das entwenden von Bargeld aus der Registrierkasse eine Gesamtschadenssumme von rund 2.000 Euro.

Bedienstete der Polizeiinspektion Krems an der Donau forschten den Täter aus. Ein 19-jähriger Mann aus dem Bezirk Krems-Land wurde von Kriminalbeamten der Polizeiinspektion Krems an der Donau als Beschuldigter vernommen. Der ehemalige Mitarbeiter des Geschäfts zeigte sich nach anfänglichem Leugnen zu den acht Diebstählen geständig.

Der Beschuldigte wird der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau angezeigt.

LPD-NOE