Krems: Donau-Universität Krems lädt mit 30 Stationen zum Mitmachen, Informieren und Austauschen.

Die Donau-Universität Krems gibt bei der Langen Nacht der Forschung am 13. April 2018 ab 17 Uhr an rund 30 Stationen Einblick in ihre Forschung für jede Altersgruppe. Mitmachen, Informieren und Austauschen:

Von innovativen Gesellschaften über kulturelles Erbe und regenerative Medizin bis hin zur Weiterbildungsforschung reicht das vielfältige Themenspektrum. Der Eintritt ist frei.

Wie kommunizieren Zellen? Wie werden Schadstoffe in Wasser und Umwelt gemessen? Wie werden wir in Zukunft lehren und lernen? Wie kommt ein Riese ins Archiv? Wohin geht die europäische Reise? Was hält unsere Gelenke am Laufen? Was sind Gebäude-Softskills? Und wie schaffen wir es gemeinsam, intelligenter und kreativer zu werden?

Auf all diese und viele weitere Fragen, die sich die Forschung an der Donau-Universität Krems stellt, gibt es bei der Langen Nacht der Forschung Antworten. An rund 30 Stationen laden WissenschafterInnen, die in der Medizin, Kunst, Technik, Bildungs-, Natur-, Rechts- und Politikwissenschaft forschen, alle BesucherInnen, vom Kindern bis zu interessierten Erwachsenen jeden Alters zum Mitmachen, Informieren und Austauschen ein.

ORF III wird auch dieses Jahr am Campus Krems dabei sein und von der Langen Nacht der Forschung an der Donau-Universität Krems berichten.

* Zugang zu Forschung eröffnen:
„Mit unserer Forschung spannen wir den Bogen von der Grundlage zur Anwendung. Die Lange Nacht der Forschung ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Forschungsleistungen der Donau-Universität Krems öffentlich sichtbar zu machen und die Faszination der Forschung gerade für junge Menschen greifbar werden zu lassen“, sagt die Vizerektorin für Forschung der Donau-Universität Krems, Univ.-Prof. Dr. Viktoria Weber.

Nähere Informationen: www.donau-uni.ac.at/LNF18

Die Stationen im Detail: www.langenachtderforschung.at/2018/programm

* Lange Nacht der Forschung
Wann: Freitag 13.04.2018, 17:00 – 23:00 Uhr
Wo: Donau-Universität Krems
Info-Point beim Audimax

Informationen: Mag. Stefan Sagl, Leiter Abteilung für Kommunikation, Marketing und PR, Fotos: Andrea Reischer, Donau-Universität Krems, www.donau-uni.ac.at