Langenlois: Niederösterreich ist bekanntlich Österreichs größtes Weinbaugebiet. So wie alles im Leben eine gute Grundlage braucht, um darauf erfolgreich aufbauen zu können, gilt das auch für die Domäne Wein, die in diesem Bundesland eine besondere Rolle spielt. Damit all die grandiosen Weine, die von den Winzerinnen und Winzern dieses Landes gekeltert werden können, ist eine gute Grundlage notwendig. Rebschulen produzieren dafür ein qualitativ hochwertiges Ausgangsprodukt.

Im Ortsteil Zeiselberg der Stadtgemeinde Langenlois betreibt Gerhard Burger mit seinem Sohn Daniel und Gattin Manuela einen beachtlichen Rebschulbetrieb. Begonnen hat Burger 1981 mit knapp 4800 Reben, mittlerweile ist sein Betrieb der größte in Niederösterreich.

Hier veredeln der gelernte Kellermeister und sein Sohn als frischgebackener Diplom-Önologe mit deren Team, das in der Saison bis zu 15 Bedienstete beschäftigt, Rebe um Rebe, die nicht am Fließband, sondern in echter Handarbeit hergestellt wird. Veredeln, wachsen, vortreiben, einschulen, ausgraben und für den Verkauf vorbereiten – viel Arbeit ist damit verbunden, um nach etwa 15 Monaten andere damit beliefern zu können. Vom Grünen Veltliner bis zum Traminer umfasst das Weißwein-Rebenpalette elf Sorten, das Rotweinsegment deckt zehn Sorten vom Zweigelt bis zum Dornfelder ab. Hauptabnehmer sind nicht nur die österreichischen Winzer, es wird auch viel nach Deutschland und Italien exportiert.

Das Roden, Umgraben und neu Setzen ist eine jener wichtigen Zusatzdienstleistungen, die die Rebschule Burger für andere Weinbaubetriebe anbietet.

„Wer Reben pflanzt, sollte auch Wein ernten“, so die Devise der dynamischen Burgers. Trotz der vielen Arbeit im Hauptbetrieb bleibt noch trotzdem noch Zeit, in einem kleinen, aber feinen Weinbaubetrieb, wo man seit 2005 auch hervorragende Tropfen anbietet.

Eine der zufriedenen Kunden der Rebschule ist das Weingut Pröll aus Radlbrunn. Daher stattete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit seiner Familie als einer seiner letzten Dienstreisen der Rebschule Burger einen Besuch ab und überzeugte sich selbst über diesen großen Dienstleister am Weinbausektor. Alles Gute wünscht er den Chefs samt Crew sogar schriftlich an einem Fassboden – dieser wird als schöne Erinnerung dauerhaft geschnitzt.

Informationen:
Ulrike Paur
Stadtamtsdirektion – Pressestelle
Stadtgemeinde Langenlois
www.langenlois.gv.at
Foto: © NLK Pfeiffer