Krems: Wäre 2021 ein ganz normales Jahr, dann würde das donaufestival am 30.4. starten.

Da dies aus bekannten Gründen nicht möglich ist, wurde das Festival heuer auf Anfang Oktober verschoben.

Einen kleinen und sehr sehenswerten Vorgeschmack darauf gibt es aber dennoch:
Ab 4.5. wird die neue Arbeit des renommierten Amsterdamer Künstler*innenkollektivs in der Kunsthalle Krems zu sehen sein.

Der 25-minütige Filmessay Chaos Theory wird im Oberlichtsaal der Kunsthalle Krems auf einem großen Screen präsentiert.
Mit seiner verschlungenen Erzählweise und eindringlichen Bildern kreist er um Kinder, Erwachsene und elterliche Beziehungen.

Chaos Theory entstand als Auftragswerk des donaufestivals in Nachfolge zu den Filmen Information Skies (2016) und Hometown (2018). Kinematografische Szenen, „Heimkino“ und Stop-Motion-Animation verbinden sich mit einer dicht gewebten Textsprache. Die intuitive Poesie eines gelebten Jetztzustandes beherrscht den Vordergrund.

Zuletzt war Metahavens Film „Possessed“ mit dem Soundtrack von Laurel Halo am donaufestival 2019 zu sehen.

Öffnungszeiten:
04. Mai* bis 27. Juni 2021 , täglich außer Montag 10:00 – 18:00
Kunsthalle Krems, Oberlichtsaal, Museumsplatz 5, 3500 Krems an der Donau

Infos und Foto:
Schöne Grüße!
Mag. Barbara Pluch
Leitung Presse / Kulturvermittlung NÖ Festival und Kino GmbH
tel +43/ (0) 2732/ 90 80 30 322 | mob +43/(0) 664 60499 322
www.donaufestival.at
www.klangraum.at
www.glattundverkehrt.at
www.literaturhauseuropa.eu
www.kinoimkesselhaus.at