Weissenkirchen: Zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weissenkirchen im 150. Bestandsjahr lud Feuerwehrkommandant ABI Heinrich Mang in den Saal des Gasthauses Korner.

Herzlich willkommen geheißen wurden Bürgermeister DI Hubert Trauner, die Ehrendienstgrade EOBI Friedrich Lehensteiner und EOV Alois Huber. Das Feuerwehrkommando und die Chargen berichteten über die Ereignisse im Jahr 2016.

Nach der Begrüßung folgte eine Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden aus Weissenkirchen und ebenso aus Joching und Wösendorf, wo an den Begräbnissen teilgenommen wurde. Der Bericht des Kommandanten zeigte wiederum wie arbeitsintensiv eine Feuerwehr ist und wieviel Stunden im Hintergrund erforderlich sind um den Dienstbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Davon konnten sich die erschienenen Mitglieder anhand der Tätigkeitsberichte überzeugen. Gott sei dank waren keine größeren und tragischen Einsätze zu verzeichnen. Die Chargen und Sachbearbeiter berichteten der Mannschaft über Neuerungen und Tätigkeiten.

Bei der Feuerwehrjugend gab es wieder Nachwuchs. Das Versprechen der Feuerwehrjugend legte Michael Dräxler ab. Zum Oberlöschmeister wurde Philipp Geppner befördert. Den 2. Zug übernahm OBM Josef Mang und wurde damit zum Zugskommandanten ernannt.

Bürgermeister DI Hubert Trauner bedankte sich bei allen Feuerwehrmitgliedern herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement und gratulierte schon jetzt zum 150-jährigen Bestehen welches von 9. bis 11. Juni 2017 gefeiert wird.

* Gesamtstatistik: 176 Ereignisse, 924 Mitglieder, 3268 Stunden

Informationen-Foto: OBI Florian Stierschneider, SBÖA, Feuerwehrkommandant-Stv. der FF Weissenkirchen/ Wachau, www.ff-weissenkirchen.info